This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Saitenklang
Verfasser Nachricht
Lunte 12345 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 2
Registriert seit: Sep 2020
Beitrag #1
Saitenklang
Hallo Zusammen,
habe so vor 3jahren angefangen mich mit der Gitarre zu beschäftigen(Aldi,50euro)und mitlerweile klappt das auch ein wenig,so das ich dachte,kauf dir mal ne bessere,hab mir ne Western -G bestellt,aber das war nix für mich(den Sound fand ich doof)Zurück geschickt und ne Konzert-G mit Cutaway bestellt(die drei Basssaiten auch doof vom Sound,klang irgendwie so barok???)Wieder zurück geschickt.Dann kam Corona und ich dachte mach erstmal weiter mit der Alten(Gitarre :-))
Jetzt ist mir die D Saite gerissen und ich zum Laden mir neue gekauft(Augustine classic blue)Jetzt hab ich ne D-Saite die Barok klingt:-(
Bei Akkorden ist es nicht so schlimm,aber so einzeln klingt es schlimm(nicht orginal)
Was mach ich falsch ,falsche Saiten gekauft?
Wer kann helfen,hab ich was vergessen zu er erwähnen?

danke im voraus
01-09-2020 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,520
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2019 in Bliensbach
Beitrag #2
RE: Saitenklang
Eine neue Saite klingt immer komisch, wenn sie die einzige neue Saite inmitten von lauter alten Saiten ist. Und ja, neue Saiten klingen heller und klarer als alte. Vermutlich ist das das, was du als „Barock“ bezeichnest.

Für Konzertgitarren gibt es unterschiedliche Saitenstärken und -härten. Im etwas höheren Preissegment spielen sich die Saitenhersteller auch mit diversen Materialien und Beschichtungen, die den Klang und vor allen Dingen die Lebensdauer der Saiten beeinflussen.

Gegen den von dir erwähnten barocken Klang kenne ich nur zwei Mittel, die du auch miteinander kombinieren kannst: 1) Zeit und 2) fettige Finger. Ich kann dir aber auch sagen, dass der Gitarrenbauer diesen barocken Klang mit neuen Saiten beabsichtigt hat.

In meinen ganz jungen Jahren habe ich den dumpfen Klang alter Saiten so wie du jetzt klar bevorzugt. Ich war der Meinung, dass nur alte Saiten richtig bluesig klingen. Mittlerweile weiß ich, dass auch eine günstige Gitarre mit neuen, guten Saiten überraschend gut klingen kann. Eine echt gute Konzertgitarre mit frischen Saiten spielen zu dürfen ist für mich als Gitarrist ein wahrer Hochgenuss. Ich genieße diesen klar definierten, hellen Ton mit leichtem Vibrato und viel Tiefgang.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
01-09-2020 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AndyTheke Offline
Moderator
********

Beiträge: 2,321
Registriert seit: Jun 2002
FT 2003 in Braunschweig FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck FT 2019 in Bliensbach
Beitrag #3
RE: Saitenklang
Einzelne Saiten tauschen? Ja, wenn es denn sein muss (z.B. bei einem Auftritt). Ansonsten wechsele ich immer komplett, natürlich ist dann das Stimmen erstmal nervig, weil sich die Saiten erstmal dehnen müssen (beim Aufrziehen per Hand schonmal richtig ziehen), aber danach bin ich immer wieder vom Klang der neuen Saiten begeistert.
Gruß

Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und bedarf keiner Unterschrift!
02-09-2020 00:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lunte 12345 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 2
Registriert seit: Sep 2020
Beitrag #4
RE: Saitenklang
Danke erstmal für die schnellen Antworten,ich schätze ich bin durch 3jahre Aldiklang etwas festgefahren und hoffe das es die Zeit und die fettigen Finger für mein Ohr
richten werden ,danke nochmals!!!
Gruß
02-09-2020 08:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings