This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie habt ihr angefangen gitarre zu zocken??
Verfasser Nachricht
DragonFFruit Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 29
Registriert seit: Apr 2003
Beitrag #1
RE: Wie habt ihr angefangen gitarre zu zocken??
so ein sehr interessantes thread:::

WIE HABT IHR ANGEFANGEN BZW. GELÈRNT GITARRE ZU SPIELEN?????


bei mir wars irgendwie zufall mit ein paar kirchenliedern und 2 akkorden:-D
--
\"Die fundamentalen Probleme, vor denen die Welt heute steht, lassen sich nicht mit militärischen Mitteln lösen.\"

Pres. John F. Kennedy

...we are walking on a thin line...

GA
05-05-2003 15:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,122
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #2
 
Ich hab aus Langeweile vor rund 2 Jahren mal mit der Kindergitarre, die wir rumstehen hatten mal angefangen, mithilfe einer Grifftabelle \"Let it be\" zu spielen. Dann wurde der Akkordwechsel immer flüssiger, es kamen neue dazu und... naja, der Rest ist dann bei den meisten ähnlich...

Bye!

Ronny
--
Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
05-05-2003 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
KurtCobain Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,282
Registriert seit: May 2002
Beitrag #3
 
Ich habe mit einem Lehrer angefangen.
05-05-2003 15:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Philipp Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 3,075
Registriert seit: Feb 2002
Beitrag #4
 
hab auch mit lehrer angefangen

\"Du bist ein Zauberer. Du kannst warme Luft zum Stinken bringen.\" (Esel, Shrek 2)
05-05-2003 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DaKriss Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 526
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #5
 
Gabs zwar schonmal die Frage aber ich hab auf jedenfall angefangen als mir ein Kumpel die spanische Romanze beigebracht hat. Zwar erstmal nur die Melodie aber das hat mich dann so begeistert, dass ich weitermachen wollte.
Vor ziemlich genau einem Jahr hab ich mir dann von jemand anders eine Klassikgitarre geliehen bis ich mir am 25. September (Ja, das weiss ich noch Wink eine E-Gitarre und am 31. März (Ja das weiss ich auch noch- ist übrigens der Geburtstag von Angus Young, das musste einfach ein gutes Omen sein :-D ) eine Westerngitarre gekauft habe.
--
\"And there´s no doubt in my mind, not one doubt in my mind, that we will fail.\"
-G.W.Bush, 4.Okt. 2001 in Washington D.C.

Das Leben ist kurz drum mach was draus.
Erheb dein Glas und trink es aus. Drink
05-05-2003 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
KITTY Offline
Solist
********

Beiträge: 903
Registriert seit: Feb 2002
Beitrag #6
 
Ich hab auch bei einem Lehrer angefangen, an meiner Schule. Das wird 2004 im Sommer dann teuer, wenn der Kanton nichts mehr zahlt... X(
--
Misstrau der Obrigkeit! :nuts: Asdf

Be your own guru
www.onderwaex.net
05-05-2003 19:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frightful-sisters Offline
Crew-Mitglied
****

Beiträge: 241
Registriert seit: Jul 2002
Beitrag #7
 
Wollte schon lange Gitarre spielen ( habs als Kind immer strikt abgelehnt, das zu lernen, da mein Paps Musiker war. Und was die Eltern machen, ist immer ätzend. Seh ich ja an meinen Kids.*gg*)
Hab mir einfach eine gekauft, hier im archiv akkorde runtergezogen und losgelegt. so einfach geht das. Übe zwar natürlich immer noch für mich alleine, aber ernsthafte Proben mach im mit meinem Schwesterherz und ihrem Freund. Der ist Profimusiker und weiß, wie man die Kniffe rauskriegt. Irgendwann kommt man da nicht mehr drum rum, wenn man Fortschritte machen will.
cu :teufel: frightful
--
Never
never
never
give up !!!

Never
never
never
give up !!!
06-05-2003 09:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dumb Offline
Kammbläser
**

Beiträge: 66
Registriert seit: Apr 2003
Beitrag #8
 
ich hab als ich 15 war angefangen e-gitarre zu spielen, wir hatten
da auch so ne kleine band, nur da niemand von uns richtig
spielen konnte und keiner auf die idee kam unterricht zu nehmen
hab ichs wieder gesteckt (was mich nun heute seeeehr ankotztWink

letztes jahr im sommer beim campingurlaub hats mich dann
wieder gepackt... hab mir ne gitarre von einem freund
ausgeliehen und losgeklampft. hab mir dann bücher gekauft aber
mittlerweile nehm ich unterricht. hab mir nun auch ne e-gitarre
gekauft ;D ne band gibts nun auch schon und es macht riesen
spass und das ist ja die hauptsache Thumbs

so long dUMb
08-05-2003 13:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moontape Offline
Quetschklavier-Spieler
**

Beiträge: 85
Registriert seit: Feb 2003
Beitrag #9
 
Als ich fünfzehn war hab ich in der Schülerband zu singen.
Irgendwann hat es mich angekotzt zu Hause zur CD zu singen. Ich war 21 als ich dann endlich zur Gitarre gegriffen habe. Mittlerweile schreibe ich eigene Songs. Zu hören unter Membersounds (Uwe). Weitere werden folgen. I love my guitar.

Smokin Smokin Smokin
--
moontape

http://www.moontape.de
08-05-2003 13:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DragonFFruit Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 29
Registriert seit: Apr 2003
Beitrag #10
 
ja bei mir gabs oder gibts eigentlich immer noch ne band aber irgendwie ist der saft raus.
aber da ich nun auch hin und wieder mal gerne singe, klampf ich natürlich noch weiter, auch lagerfeuermä0ßig*gg

ich denke wenn man einmal mit gitarre angefangen hat, hört man auch net mehr so schnell auf! ;D
--
...we are walking on a thin line...

GA

...we are walking on a thin line...

GA
08-05-2003 18:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,101
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #11
 
hört sich scheiße an, aber ich habs von meinem daddy gelernt.
Anfang fragte er mich, aber ich lehnte ab. Jahre später griff ich selbst durch zufall zur gitarre, und er bot sich direkt als ,,Lehrer an...
--
I am the king :evilking: ...
the King of Oslo ...
10-05-2003 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,510
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2019 in Bliensbach
Beitrag #12
 
Habe so um meinen 11. Geburtstag herum eine alte, falsche, gerissene und mit Tape zusammengeflickte Gitarre bekommen von irgendeinem Profi, von dem ich nur den Namen kenne. Ein Buch habe ich dann auch bekommen und habe zunächst nur versucht, die ersten Übungen mit den 3 auf dieser Gitarre noch vorhandenen Saiten hinzukriegen. Bin dann zu einem Lehrer gegangen, wir haben die Klampfe wieder komplett mit Saiten bestückt und dann ists langsam losgegangen. Zu meinem 12. Geburtstag habe ich meine erste halbwegs vernünftige Gitarre bekommen, mit der ich in den ersten Jahren nur Anfängerstücke und klassische Musik gespielt habe. Zudem habe ich das Begleiten recht gut draufgehabt, was von der Familie meines Gitarrenlehrers (die Mutter war Lehrerin Blockflöte und hat nebenbei auch einige Kinder- und Erwachsenengruppen gehabt, die ein Standardrepertoire gespielt haben) recht schamlos ausgenutz wurde, d.h. ich habe in meiner Jugend dauernd irgendwelche Flöten-, Geigen- und was auch immer für Gruppen begleitet. Langweilig, aber nach einiger Zeit beherrscht man dieses Handwerk wie kein anderer. Mit 15 habe ich mir eine E-Gitarre gekauft, habe Bass gespielt in einer Schulband und E-Gitarre in einer anderen, mit 16 kam dann die Westerngitarre (siehe Avatar). Als ich 18 war habe ich Matura gemacht (auch in Musik) und danach den Wohnort gewechselt, die Flötengruppen sind dadurch weggefallen, genauso wie die beiden Bands. Auch den Unterricht habe ich sein lassen (5 Jahre beim 1. Lehrer, 1 Jahr Musikschule und 1 Jahr bei einem Profi-Jazzgitarristen) und habe für mich weitergemacht. In den folgenden Jahren habe ich neben dem Studium selbst zu unterrichten begonnen, die Gitarre wurde immer mehr zum Lagerfeuerinstrument. Einige Jahre später habe ich bei einem Jugendchor hier im Dorf zu singen begonnen, dort war meine Gitarre auch willkommen. Der Chor hat sich letztes Jahr aufgelöst, jetzt spiele ich hauptsächlich für mich alleine, für den örtlichen Kirchenchor, im Unterricht und in der Vorweihnachtszeit leite ich eine Gruppe von Sängern, die als Hirten verkleidet im Dorf von Haus zu Haus ziehen und die \"frohe Botschaft\" verkünden. Dieses sogenannte \"Anklöpfeln\" ist ein sehr netter traditioneller Brauch, der uns und den meisten Leuten große Freude bereitet und der mich in die Ecke der echten Volksmusik zwingt. An sich ist das nicht so mein Ding, ich spiele lieber Oasis oder so, aber es ist wieder einmal etwas anderes und gefällt mir nicht schlecht. Die Sache darf natürlich in keinster Weise mit Hansi Hinterseer, dem Musikantenstadl oder dem Grand Prix der Volksmusik verglichen werden. Mit einem Kumpel haben ich den Plan, eine Rockband aufzumachen, aufgefasst. Allerdings ists schon seit Monaten nur ein Plan und nicht mehr als das.

Gruß,

--
And then one night in desperation, a young man breaks away.
He buys a gun, steals a car, tries to run but he dont get far in the
GHETTO

[Bild: ghetto.png]
10-05-2003 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PinkyPunky Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 3
Registriert seit: May 2003
Beitrag #13
 
Bei mir ist es noch gar nicht so lange her dass ich angefangen habe Gitarre zu spielen! Meine Gitarre habe ich zwar schon seit 1 1/2 jahren aber ich hatte nie die Motivation anzufangen, aber seit Dezember spiele ich regelmäßig bei und mit meinen Pfadfindern und ich mache Fortschritte! Übung macht den Meister!
PinkyPunky :rotate:
12-05-2003 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hoggabogges Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,203
Registriert seit: Dec 2002
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck FT 2019 in Bliensbach
Beitrag #14
 
So mit 11 Jahren hatte ich die erste Klampfe in der Hand, weil mein grosser Bruder das lernen wollte; er kam aber nicht dazu, weil ich immer zupfend und schlagend durch die Wohnung gelaufen bin. Ne tolle gebrauchte Wandergitarre.
Mit 16 lies ich mir eine Gitarre bauen, sehr günstig in der Nachbarstadt. Kein Meisterstück, aber meine erste eigene!!
Hab ich immer noch , Klar.
Zu der Zeit war ich schon voll auf Wader abgefahren und hab seine 7 Lieder - LP rauf und runtergespielt.
Mit 19 ausgelernt und im Musikladen die Hammer-Gitarre antesten dürfen, meine jetzige Martin.
Und das war auch die grosse Pickin-Zeit in Deutschland, die ersten sampler wurden verkauft (legendär: accustic guitar scene),
und was sich da alles an Klängen auftat, hab ich in mich reingezogen.
Mit einem befreundeten Ehepaar hab ich dann eine Gruppe aufgemacht, amerikanische Folksongs und Friedenslieder gemacht;
zuletzt waren wir 4x Gesang, Keyboard und Gitarre.
Seit 3 Jahren mache ich noch mit der Sängerin dieser Gruppe Soloprogramm mit Gospel, Spiritual und Folk.

Und das hoffentlich noch recht lang...

grüssle hoggabogges

Drink

...noch einmal jung sein und der frischen Liebe Leid erdulden...
A.D.
13-05-2003 07:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nino9480 Offline
Klampfer
***

Beiträge: 128
Registriert seit: Jan 2003
Beitrag #15
 
Also ich hab mit 18 angefangen, ich hatte so eine uralt gitarre bei mir rum stehen, hab mir dann die Peter Bursch Bücher geholt und habs damit gelernt. Das hat auch super funktioniert, aber irgendwann bin ich dann an einen Punkt gekommen an dem ich nicht weiter kam, ich hatte das gefühl nichts neues dazu zulernen. Und jetzt bin ich 23 und nehme unterricht.......
--
Das sicherste Mittel arm zu bleiben ist, ein ehrlicher Mann zu sein.

Blues is easy to play, but hard to feel (Jimi Hendrix)
13-05-2003 08:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings