This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gitarrensender
Radi38 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 5
Themen: 2
Registriert seit: Nov 2021
#1
Gitarrensender
Hallo,
habe vor mir ein Sender und Empfänger (Gitarre-Multieffekt GT-001) zuzulegen.
Einsatz nur zu Hause auf sehr kurze Distanz.
Mich stört die Kabelverbindung Gitarre zum festeingebauten Effekt.

Auch ein Kabelloser Kopfhörer soll noch angeschafft werden.
Hat jemand Erfahrung und Empfehlungen.
Preislich soll das sich das natürlich als machbar erweisen.
Gruß
Radi
09-11-2021, 10:02
Suchen Zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,542
Themen: 183
Registriert seit: Feb 2003
FT 2019 in BliensbachFT 2017 in KastellaunFT 2016 in HohegeißFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2006 in NeuerburgFT 2005 in Seitenstetten - ATFT 2004 in Braunschweig
#2
RE: Gitarrensender
Als Gitarrensender habe ich einen - vergleichsweise günstigen - Harley Benton-Gitarrensender im Einsatz. Das Set tut einige Stunden lang genau das, was es soll. Nicht mehr und nicht weniger. Blöd wird’s nur, wenn der Akku leer wird. Klingt wie verkabelt, gibt aber Bewegungsfreiheit.

Gruß,


[Bild: ghetto.png]
09-11-2021, 13:28
Suchen Zitieren
Sven Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,592
Themen: 220
Registriert seit: Feb 2002
#3
RE: Gitarrensender
Hallo!

Ich kann nur empfehlen hier auf ein gutes System zu setzen.
Bei Funk muss man auch schauen welche Frequenz man nimmt.
Es gibt Frequenzen die anmeldepflichtig sind und auch Geld kosten, eben so gibt es freie Frequenzen.

Ich empfehle das neue digitale System von Sennheiser: EWD = Evolution Wireless digital, https://de-de.sennheiser.com/ew-d
Liegt preislich bei 650 Euro.

Unser Gitarrist hat sich das vor einer Weile gekauft.
Unter anderem kann man per Bluetooth mit Handy App konfigurieren etc.

Vom Billig-Funksystemen rate ich generell ab.
Das rächt sich einfach und oft kommt es zu Störungen etc.
Bei den guten Anlagen hat man dann die Möglichkeit im Frequenzbereich automatisch nach Störungsfreier Frequenz zu suchen.

Ich habe früher auch billiges Zeug gehabt, das rächt sich einfach.
Mittlerweile habe ich bei Mikrofonen (schnurrgebunden und Funk) nur noch Sennheiser im Einsatz.
Bei mir ist das noch das Sennheiser EW G4 System.
Gut, eine Funkstreife kostet 1000 Euro, aber da hat man auch was roadtaugliches.
Auch mein InEar System ist von der EW G4 Serie.

Würde ich derzeit entsprechendes benötigen würde es die neue digitale Serie von Sennheiser.
Die ist um Welten besser als die analoge und auch noch günstiger.

Das Harley Benton Zeug ist Billigkram und sendet auf 2,4GHz.
Da sind Störungen vorprogrammiert.

Gruß
sven
09-11-2021, 13:46
Suchen Zitieren
BIA Offline
Fingerpicker
****

Beiträge: 277
Themen: 39
Registriert seit: Aug 2003
FT 2021 in BrakelFT 2019 in BliensbachFT 2018 in SonsbeckFT 2016 in HohegeißFT 2007 in BergneustadtFT 2005 in Seitenstetten - ATFT 2004 in Braunschweig
#4
RE: Gitarrensender
@sven

ich besitze fast ausschliesslich die Sachen von der Hausmarke Thomann und bin super zufrieden und hatte diesbezüglich noch nie irgendwelche probleme


BIA
09-11-2021, 17:42
Homepage Suchen Zitieren
startom Offline
Administrator
********

Beiträge: 4,137
Themen: 258
Registriert seit: Sep 2002
FT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2007 in BergneustadtFT 2006 in Neuerburg
#5
RE: Gitarrensender
Das hier verwende ich seit Jahren: https://www.thomannmusic.ch/xvive_wirele...BoQAvD_BwE

Wireless ersetzt das ganze Funkzeugs. Kein Kabel, rein gar nichts mehr.


If you think you are too old to rock then you are!

Tom
[Bild: flag11.gif]
www.mk-schule.ch
09-11-2021, 17:51
Homepage Suchen Zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,542
Themen: 183
Registriert seit: Feb 2003
FT 2019 in BliensbachFT 2017 in KastellaunFT 2016 in HohegeißFT 2015 in der AhrhütteFT 2014 in BliensbachFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2011 in Achenkirch - ATFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT  2008  in Mannenbach - CHFT 2006 in NeuerburgFT 2005 in Seitenstetten - ATFT 2004 in Braunschweig
#6
RE: Gitarrensender
Sven hat durchaus recht, denn wenn ein Profi mehrere von diesen - und anderen - drahtlosen Systemen parallel betreiben möchte, dann kommt er irgendwann nicht mehr um die richtig guten (und teuren) Systeme herum. Ich arbeite selbst manchmal mit einem System mit 4 In-Ear-Sendern. Maximal drei davon kann ich am 2,4 kHz-Band betreiben, das 4. verursacht dann schon Störungen. Gott sei Dank kann ich diesen 4. Sender dann so einstellen, dass er in einem anderen Frequenzband sendet. Wenn im Saal dann noch 100 Leute ihre Handys mit persönlichem Hotspot eingeschaltet haben, dann wird‘s am 2,4 kHz-Band schon richtig eng.

Für Otto Normalverbraucher wie dich und mich, die nur ihre Gitarre ohne Kabel verstärken möchten, sind die günstigen Empfehlungen aber voll und ganz ausreichend.

Gruß,


[Bild: ghetto.png]
09-11-2021, 19:59
Suchen Zitieren
Radi38 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 5
Themen: 2
Registriert seit: Nov 2021
#7
RE: Gitarrensender
Danke an Alle für die umfangreiche Info.
Da ich es nur zu Hause im Dachkämmerchen benutze will soll es preislich im Rahmen bleiben.

Muß erstmal meinen Fehlkauf, Boss GT-1 wieder loswerden. Ist Klasse für den Preis, aber
leider keine Patchwechsel per Midi.
Habe versucht es dem Händler zurückzugeben, Widerruffrist abgelaufen, Händler spielt nicht mit. Kauf 15.9.2021.
Gruß
Radi
09-11-2021, 20:28
Suchen Zitieren
Sven Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,592
Themen: 220
Registriert seit: Feb 2002
#8
RE: Gitarrensender
Hallo!

Wenn es nur zu Hause im Dachkämmerchen ist, soll das Billigzeugs wohl gehen.
Aber da gehts auch prima mit Kabel.

Ich selber habe aktuell keine Funkstrecke für meine Gitarre. Da arbeite ich mit Kabel. Reicht auch völlig aus. Im Proberaum sowieso. da ich ja auch auch viel Keyboard spiele. Sogar mehr als Gitarre.
Da nehm ich das Funkmikro auch nicht. Habe beim Funkmikro die 935er Kapsel und nutze ich Proberaum dann dann Sennheiser E935 schnurgebunden.

ghetto hat es perfekt erklärt. BT und WLAN laufen auf 2,4Ghz. Dann die ganzen Handys dazu und schwupps hat man die A-Karte.
Auf der Bühne und grade wenn mehrere Funkstrecken im Einsatz sind braucht man genügend Frequenzen.

Grundsätzlich schlecht ist die Thomann Hausmarke nicht. Ich hatte einige Jahre 2 von den Freesolo Funkmikros.
Aber Sennheiser ist eben ne ganz andere Klasse. Das merkt man einfach.
Habe einfach draus gelernt und fahre nur noch die Profischiene beim Equipment.
Bin auch vom Behringerequipment weg, was ich mal hatte.

Gruß
sven
09-11-2021, 20:49
Suchen Zitieren
FP Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,209
Themen: 117
Registriert seit: Nov 2005
FT 2021 in BrakelFT 2019 in BliensbachFT 2018 in SonsbeckFT 2017 in KastellaunFT 2015 in der AhrhütteFT 2013 in HattingenFT 2012 auf Burg WaldeckFT 2010 in WolfshausenFT 2009 in WolfshausenFT 2006 in Neuerburg
#9
RE: Gitarrensender
Kleinhirn an alle...

Sennheiser und Thomann-Zeugs... Auf die 0,5% - 1,37% Unterschied kann man verzichten. Wenn man, so wie der eine oder andere Protagonist hier, Profimusiker ist, spielt das ganz bestimmt eine Rolle, was draufsteht. Da will man ja auch spielerische Unzulänglichkeiten mit Technik wettmachen, was aber nur in der Einbildung und den nächtlichen feuchten Träumen funktioniert.

Im Endeffekt heißt das, Kirche im Dorf lassen und das nehmen, was funktioniert. Das, was an Technik in den Sendeanlagen drin ist, kommt eh alles aus China... von daher... Suum cuique.


FP = der Mann, der die Welt ein wenig besser macht Drink
10-11-2021, 13:02
Suchen Zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,123
Themen: 166
Registriert seit: Nov 2002
#10
RE: Gitarrensender
Moin!

Ich hatte vor einigen Jahren mal Funkmikrofone von Shure zur Verfügung. Die funken auch auf 2,4 GHz. Am eigentlichen Einsatzort war das ohne größere Probleme möglich, dort waren so gut wie keine WLANs vorhanden.
Bei mir zuhause in der doch recht dichtbesiedelten Stadt mit dutzenden WLANs im Umfeld war an einen Betrieb der Funkstrecken nicht zu denken.

Ein anderes anmelde- und gebührenfreies Frequenzband ist z.B. der Bereich um 868 MHz. Dort sind aber viele Funk-Fernbedienungen, Smart-Home-Komponenten und Funk-Thermometer unterwegs.

Es ist also immer auch von den örtlichen Begebenheiten abhängig, ob eine bestimmte Funk-Technologie bzw. ein bestimmter Frequenzbereich passend ist. Da kommt man um intensives Ausprobieren nicht drumrum.

Und der Bereich "aus China" hat eine so große Bandbreite, daß er als Qualitätsaussage lange nicht mehr funktioniert.


Bye!

Ronny


Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
10-11-2021, 20:09
Suchen Zitieren
Radi38 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 5
Themen: 2
Registriert seit: Nov 2021
#11
RE: Gitarrensender
(09-11-2021, 13:28)ghetto schrieb: Als Gitarrensender habe ich einen - vergleichsweise günstigen - Harley Benton-Gitarrensender im Einsatz. Das Set tut einige Stunden lang genau das, was es soll. Nicht mehr und nicht weniger. Blöd wird’s nur, wenn der Akku leer wird. Klingt wie verkabelt, gibt aber Bewegungsfreiheit.

Gruß,

Hallo,
Danke für den Tipp, habe ihn mir geholt.
Bestens, für meine Zwecke voll gut. Sound kein Unterschied, jedenfalls für meine Ohren,

Gitarre > BOSS GT-001 > Mischpult
Gitarre > BOSS GT-001 > UR 44  > Cubase 11 > Mischpult
Zur Steuerung meines GT-001 benutze ich Cubase 11 per Midi.
Hatte vorher das GT-1 ist leider nicht über Midi steuerbar. Problem zuspät gemerkt.
Widerruf abgelaufen, Händler stur, nun steht es hier.
Gruß
Radi
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12-11-2021, 16:52 von Radi38.)
12-11-2021, 16:51
Suchen Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | gitarrenboard.de | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation