This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ständiger Wechsel der Griffbrettbreiten ungeeignet für Anfänger?
Verfasser Nachricht
trenty Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 1
Registriert seit: Sep 2018
Beitrag #1
Question Ständiger Wechsel der Griffbrettbreiten ungeeignet für Anfänger?
Hallo liebe Gitarrenfreunde,

vor ein paar Monaten habe ich mir eine Konzertgitarre zum Einstieg besorgt. Das ist zum Üben und Spielen tagsüber die Hauptgitarre.
Zum leisen Üben spät abends, ohne die Nachbarn zu verärgern, wurde eine E-Gitarre besorgt (unverstärkt oder mit Kopfhörern).

Jedoch brauchen die Finger immer einige Zeit um sich an die verschiedenen Griffbrettbreiten umzugewöhnen.

Ist es für Anfänger besser auf Gitarren mit ähnlicher Griffbrettbreite zu üben?
Wäre eine Westerngitarre hier sinnvoller im Kombination mit der E-Gitarre, da die Griffbrettbreiten ähnlicher sind?
Was meint Ihr?

Vielen Dank!
Trenty
29-09-2018 22:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jemflower Offline
Moderator
********

Beiträge: 5,130
Registriert seit: Jun 2002
FT 2003 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #2
RE: Ständiger Wechsel der Griffbrettbreiten ungeeignet für Anfänger?
Hallo,

wenn du ohnehin E-Gitarre spielen willst, dann spiel E-Gitarre. Willst du Konzertgitarre spielen, dann wäre zum abends üben eine sogenannte Silent Guitar https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...80-74-9196 eine Option.
Du kannst aber auch die Konzertgitarre mit einem Schalllochcover https://www.thomann.de/de/yamaha_qc62260...gI2fvD_BwE abdecken, dann wird es leiser.

Was für Anfänger besser ist hängt davon ab, was du hinterher spielen willst. Gerade wenn du da Umgewöhnungsprobleme hast, solltest du dich vielleicht festlegen.

PS: Westerngitarrenhälse liegen vom Profil zwischen E und Konzertgitarre, es gibt aber auch sehr breite Westerngitarrenhälse. Die Auswahl an Profilen ist groß.

http://www.raggle-taggle-gypsies.de/
http://www.rottenfaenger.de
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30-09-2018 14:38 von Jemflower.)
30-09-2018 14:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eifeljanes Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,559
Registriert seit: Dec 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #3
RE: Ständiger Wechsel der Griffbrettbreiten ungeeignet für Anfänger?
Hallo Trenty,
m.E. und soweit ich mich dran erinnere, ist es gerade für einen Anfänger noch recht einfach, zwischen verschiedenen Griffbrett-Typen und –Breiten zu wechseln, da Du noch nicht so automatisiert zugreifst wie später mit deutlich mehr Routine.
Okay, zwischen E-Brett und Nylon-Akustikgitarre gibt’s bzgl. Hals offensichtliche Unterschiede… aber zwischen C-sharp und Soft-D-Profile auf einem Stratocaster-Hals merke ich heute noch keine große Differenz.
Das sieht aber wahrscheinlich anders aus, bei Leuten die richtig Gitarre spielen können. Dodgy

Justin Bieber: "God sent me to sing." Keith Richards: "No, I did not."
01-10-2018 15:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,444
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #4
RE: Ständiger Wechsel der Griffbrettbreiten ungeeignet für Anfänger?
Vermutlich wirst du dich kurz- oder mittelfristig an beide gewöhnen. Wenn du prinzipiell lieber Konzertgitarre spielen willst und das nicht möchtest, spiele in den ruhigen Stunden dann einfach leiser oder weiche auf eine Silent guitar aus. Wenn du jedoch sowieso E-Gitarre spielen möchtest kannst du diese ja bei Tag (mit Verstärker) und bei Nacht (mit Kopfhörer) spielen.

Meiner Erfahrung nach ist das Griffbrett bei der Westerngitarre zwar ähnlich breit wie bei der E-Gitarre, wegen der üblicherweise dickeren Saiten bei der Western ist das Spielgefühl aber dennoch ein völlig anderes.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
02-10-2018 09:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings