This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leise Zuhause spielen
Verfasser Nachricht
Ursupator Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 4
Registriert seit: Apr 2018
Beitrag #1
Question Leise Zuhause spielen
Hallo,
Ich spiele nun seit einem Jahr Gitarre.
Aktuell spiele ich durch einen Laney IRT Studio in eine HB 412er Box (war ein Flohmarktfund für kleines Geld).

Der Verstärker hat einen Kopfhöreranschluss, der aber leider mit einer ziemlich miesen Speaker Simulation verbunden ist, die einem die Ohren bluten lässt.


Leider ist es durch die Box selbst im <1 watt Betrieb mit dem Volume Regler unter 1 kaum auszuhalten.

Daher spiele ich aktuell ständig mit Ohrschützern an, doch das ist meiner Meinung nach kein sinnvoller Dauerzustand


Kann das an der Größe der Box oder vielleicht auch an den verbauten Lautsprechern liegen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01-05-2018 17:57 von Ursupator.)
01-05-2018 17:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eifeljanes Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,559
Registriert seit: Dec 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #2
RE: Leise Zuhause spielen
(01-05-2018 17:55)Ursupator schrieb:  Kann das an der Größe der Box oder vielleicht auch an den verbauten Lautsprechern liegen?

Ja, das vermute ich. Eine 4x12er zuhause "leise" zu spielen (und dann soll's auch noch anständig klingen) ist nicht soooo leicht. Undecided
Schon mal über eine 5-6 Hausnummern kleinere Lösung nachgedacht? Übungsamp und/oder besserer Kopfhörer?

Justin Bieber: "God sent me to sing." Keith Richards: "No, I did not."
02-05-2018 16:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ursupator Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 4
Registriert seit: Apr 2018
Beitrag #3
RE: Leise Zuhause spielen
(02-05-2018 16:35)Eifeljanes schrieb:  
(01-05-2018 17:55)Ursupator schrieb:  Kann das an der Größe der Box oder vielleicht auch an den verbauten Lautsprechern liegen?



Ja, das vermute ich. Eine 4x12er zuhause "leise" zu spielen (und dann soll's auch noch anständig klingen) ist nicht soooo leicht. Undecided
Schon mal über eine 5-6 Hausnummern kleinere Lösung nachgedacht? Übungsamp und/oder besserer Kopfhörer?

Bessere KH wird schwer, habe nämlich Beyerdynamic DT880
Die Speaker Sim ist wirklich absoluter Müll. Zum Glück kann man die am DI ausschalten. Leider am KH Ausgang nicht.

Über eine kleinere Box habe ich nachgedacht, doch ich wollte nicht einfach wild meine 412er notverkaufen und ne winzige 112er kaufen, denn wenns nicht geklappt hätte würde ich ziemlich doof darstehen.

Dann werde ich wohl mal versuchen die große Box zu veräußern und mir eine vernünftige 112er oder 212er zu kaufen
02-05-2018 17:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cyma2006 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,187
Registriert seit: Aug 2004
Beitrag #4
RE: Leise Zuhause spielen
Wenn du mit Kopfhörern zufrieden bist und evtl. eh eine Lösung fürs lautlose Recording brauchst - das könnte es sein: https://www.thomann.de/de/two_notes_torp...o_283599_4

Kostet leider ein paar Euro.
In Kombination mit einer Loadbox könnte evtl. dieses Teil noch etwas sein: https://www.thomann.de/de/mooer_radar.ht..._283599_30

Wirklich leise klingen Amps und insbesondere Vollröhren leider selten amtlich.
Wenn du den Amp gar nicht zum Proben oder Auftritt nutzt, nur etwas zum Kopfhörer-Spielen oder Recorden brauchst könntest du auch richtung Kemper Profiler schauen.

_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden.
Kommt Mist rein, kommt Mist raus.
03-05-2018 20:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,079
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #5
Wink RE: Leise Zuhause spielen
OK, jetzt kommt die Low Budget-Alternative: Smile

Den hier benutze ich im Wohnzimmer, und den kann ich auch so laut aufdrehen, dass die Nachbarn mit den Füßen trampeln. ^^ (Zerre ist halbaufgedreht rauschfrei und i. O.)

[Bild: 512R1KBKTcL._SY355_.jpg]

Klar, der Sound ist nicht berauschend und den Kopfhörer-Eingang kann man außer Acht lassen... aber für's Wohnzimmer reicht's mir. Ich glaub, den benutze ich echt schon 10-12 Jahre.

[Mittlerweile ist wohl nur noch bzw. schon ein Nachfolgemodell auf dem Markt: Yamaha GA 15, 90 €]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04-05-2018 11:39 von Oslo.)
04-05-2018 11:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings