Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akkord-Benennung: maj7/9
Verfasser Nachricht
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,073
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #1
RE: Akkord-Benennung: maj7/9
Es folgen mehrere diffuse Akkordfragen in einer, sorry schon mal dafür - ich krieg die Reihenfolge nicht mehr so gut hin. I)

Ist leider relativ selten geworden, dass ich mal mit Akkorderweiterungen spiele. Jetzt stolpere ich über den 1. Refrain-Akkord von Pharrell Williams Happy.

[song][Werbung] Aktuell finden wir ja hier im Forum auch eine schöne Version. [/Werbung][/song]

Ich würde den 1. Akkord des Refrains maj7add9 nennen, also 1 3 5 7 9.

Unser neuer User GTunes (falls du das hier liest: Herzlich Willkommen!!! Smile ) nennt es im genialerweise direkt mitgelieferten
Tutorial maj7/9.*

Ich frage mich jetzt: Gibt es ein maj7/9 überhaupt? Beinhaltet die 9 nicht automatisch eine kleine Septime?

- Alles weitere mal in C-Dur, verstehe ich schneller. I) -

Anders rum gedacht: Wenn ich mir über TuxGuitar ein Cmaj7/9 - also wohl gemerkt kein Cmaj7add9 - anzeigen lasse, erhalte ich u. a. diesen Vorschlag:

x 3 5 4 3 6 (C G H D B, bzw. 1 5 7 9 b7)

Mal abgesehen davon, dass der Akkord schrecklich klingt, hab ich da jetzt eine kleine Septime und eine große Septime drin. Hat jemand einen Vorschlag, wie das Kind heißen soll? Heißt es wirklich maj7/9 weil die kleine Septime durch die 9 eh klar ist?

Das im Akkordmaster vorgeschlagene maj9 entspricht in TuxGuitar eingetippt auch dem maj7add9...

Wie seht ihr das? Smile

Was das / angeht: Gruselgitarre hatte ja damals - den Thread find ich immer noch großartig :-D den Einwand, dass der Slash im Grunde nur den Basston anzeigen soll. Also sollte es hier sowieso eine alternative Akkordbezeichnung geben.


* = Wir können hierbei gerne ungeachtet lassen, das das gezeigte Griffbild auch noch eine (leere) hohe E-Saite beinhaltet, was wieder einen anderen Akkord ergeben würde: 1 3 7 9 und dann [#9 oder b10 (?) ] Smile
10-02-2014 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ov1667 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,327
Registriert seit: Mar 2004
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT
Beitrag #2
 
Moin,

ich weiß nicht, ob ich allem folgen kann aber ein maj7-Akkord (große Septime) mit zusätzlicher 9 heißt maj9.
Ein 9-Akkord enthält die KLEINE Septime.
Also C9 x32333 Cmaj9 x32433
Die 9 bleibt in beiden Fällen unverändert.
(Quelle: The guitarists picture chord encyclopedia)

Gruß, Jens

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.
(Jean Paul)
10-02-2014 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,073
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #3
 
OK, kann mittlerweile nachvollziehen warum man sich major9 ausgedacht hat. Ersetzt halt das maj7add9, bzw. ist einfach ein anderer Name.

Was wäre dann x 3 5 4 3 6 für dich?
10-02-2014 22:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ov1667 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,327
Registriert seit: Mar 2004
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT
Beitrag #4
 
@Oslo

add9 macht keinen Sinn, da ja noch ein Intervall davor enthalten ist. \"Add\" wird anscheinend immer dann genommen, wenn andere Intervalle davor fehlen.
\"9\" enthält die 7. Mit \"normaler\" (=kleiner) 7 ist es z.B. C9, mit großer (maj) 7 z.B. Cmaj9.
Aber meine Quelle ist englischsprachig. Vielleicht gibt es im Deutschen Alternativen?

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.
(Jean Paul)
10-02-2014 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pida Offline
Fingerpicker
****

Beiträge: 276
Registriert seit: Mar 2010
FT 2013 in Hattingen
Beitrag #5
 
Ich denke, man sollte sich über Akkordbezeichnungen nicht zu viele Gedanken machen. Man kann sich nie sicher sein, in der Praxis immer korrekte Bezeichnungen anzutreffen.

Zitat:Ich würde den 1. Akkord des Refrains maj7add9 nennen, also 1 3 5 7 9.
Warum nicht, ist m.E. eindeutig. Oslos Einwand trifft aber zu.

Zitat:GTunes (falls du das hier liest: Herzlich Willkommen!!! Smile ) nennt es im genialerweise direkt mitgelieferten
Tutorial maj7/9.
Auch das ist m.E. eindeutig. Aber ich gebe dir Recht: Ein Akkord wie z.B. C9 enthält auch die kleine Septime. Das ist hier ganz sicher nicht der Fall, aber wegen dieses Widerspruchs zu einer bereits etablierten Schreibweise finde ich GTunes Lösung etwas unelegant.

Zitat:Hat jemand einen Vorschlag, wie das Kind heißen soll? Heißt es wirklich maj7/9 weil die kleine Septime durch die 9 eh klar ist?
maj9 - wie von Tuxguitar vorgeschlagen - ist eine gängige Bezeichnung. Dabei steht das maj dann für die große Septime und bezieht sich nicht etwa auf die None.

Zitat: Gruselgitarre hatte ja damals - den Thread find ich immer noch großartig :-D den Einwand, dass der Slash im Grunde nur den Basston anzeigen soll. Also sollte es hier sowieso eine alternative Akkordbezeichnung geben.
Der Einwand gilt hier nicht. So eine Schreibweise - verschiedene Erweiterungstöne werden durch einen Slash getrennt - kommt schonmal vor. Wenn mit dieser Notation ein Basston vorgegeben werden soll, dann steht da i.d.R. eine Note. Also z.B. C/E (und nicht C/3) für C-Dur mit E im Bass.

Im von dir verlinkten Thread hatte Gruselgitarre versucht, die ungewöhnliche Schreibweise Cadd9/+5 irgendwie zu interpretieren. Ich nehme an, dass eigentlich ein Cadd9 mit erhöhter Quinte (g# statt g) gemeint war, aber nicht notwendigerweise ein g# im Bass.

Nachtrag
Zitat:Was wäre dann x 3 5 4 3 6 für dich?
c /g/h/d/b... Aus guten Gründen hört man sowas ziemlich selten. Ich würde sagen, der hat keinen Namen.
10-02-2014 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ov1667 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,327
Registriert seit: Mar 2004
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT
Beitrag #6
 
@Oslo

ein verrutschter Cm7? Wink

Kleine und große Septime in einem Akkord klingt schon schräg

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.
(Jean Paul)
10-02-2014 22:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,073
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #7
 
Bislang dachte ich, man könne jeden Akkord \"benennen\". Und dann noch von verschiedenen Grundtönen aus betrachtet... Ist doch egal, wenns exotisch wird. 8)
10-02-2014 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation