This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Software, die Akkorde für dich "heraushört"
Verfasser Nachricht
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,079
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #16
 
Zitat: Original von paradox:
...dann solltet ihr euch mal http://www.riffstation.com/ ansehen.

Hast du das selbst schon mal ausprobiert, Hans?
13-01-2014 09:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
paradox Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,753
Registriert seit: Oct 2004
FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2013 in Hattingen
Beitrag #17
 
Da ich zur Zeit in einer größeren Band spiele, habe ich mir zum Soliraushören und -üben die Software gekauft. Ich bin begeistert. Die aus dem MP rausgehörten Akkorde stimmen zum größten Teil. Ich kann taktweise markieren und diese markierten Stellen als Loop in beliebigen Geschwindigkeiten laufen lassen, bei der die Tonhöhe erhalten bleibt. Aber bei Bedarf ist auch die Tonhöhe beliebig änderbar. Zudem kann ich verschiedene Takte aus einem MP3-Filte neu zusammensetzen und so aus einem Musikstück neue Riffs zusammensetzen und diese üben.

Gruss Paradox
13-01-2014 13:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hitichen Offline
Stehgeiger
***

Beiträge: 178
Registriert seit: Sep 2007
FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #18
 
Zitat: Original von ghetto:
Ich möchte von denen nix herunterladen. Es reicht, wenn ich eine Aufnahme hineinfüttern kann und die Seite mir dann hilft, die richtigen Akkorde dazu zu finden. Herunterladen wird erst dann interessant, wenn die Fehlerquote irgendwann dann gegen 0 geht.

Gruß,
O.K. ghetto. Ich habe mich mit \"download\" falsch ausgedrückt. Richtig ist upload. Wenn ich aber ein musicfile uploaden will, muss ich zuerst einen account einrichten. Unter diesem account habe ich dann 3 uploads frei. Für mehr uploads muss ich chordify premium kaufen. Oder mache ich da was falsch??

liebe Grüße
hitichen

Toleranz ist gut, aber nicht gegenüber den Intoleranten.
(Wilhelm Busch)
13-01-2014 15:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,442
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #19
 
@hitichen,

OK, jetzt verstehe ich was du meintest.

Bissl lästig, aber diese Beschränkung kannst du mit einem Zweit- oder gar Drittacccount beliebig oft umgehen. Dass die danach etwas verlangen ist irgendwie klar, schließlich haben die viel Herzblut und Arbeit in das Projekt gesteckt.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
13-01-2014 16:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #20
 
Interessanter Link, Ghetto. Kaum zu glauben, was da mittlerweile so alles möglich ist. Habe auch ein paar Songs ausprobiert und das Ergebnis waren immerhin richtige Grundakkorde. Mit Tonarten und erweiterten Akkorden kommt das Programm noch nicht klar, aber das ist bestimmt nur noch eine Frage der Zeit.

Es gibt bestimmt auch bald ein Programm, in das du deine gescannte Hand uploaden kannst und dann eine genaue Vorhersage bekommst, welche Gitarrenstücke du in deinem Leben spielen wirst. Smile

Grüße von Grusel

http://www.lindnergitarre.de
13-01-2014 17:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nordlicht Online
Crew-Mitglied
****

Beiträge: 209
Registriert seit: Jul 2006
FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #21
RE: Software, die Akkorde für dich "heraushört"
(10-01-2014 21:11)paradox schrieb:  ...dann solltet ihr euch mal http://www.riffstation.com/ ansehen.

Das ist zwar schon ein älteres Thema, aber wenn ich das jetzt richtig verstehe, gibt es das Programm jetzt kostenlos.
Hier ist mal ein Link dazu

Nordlicht

Ich bin FRAU ... d. h. ich bin von Natur aus zickig, launisch, immer auf Diät und das Beste daran --- ich darf das alles auf meine Hormone schieben ..... ÄÄÄTSCH
15-05-2018 14:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rotes Saxophon Offline
Boxenträger
*

Beiträge: 17
Registriert seit: Feb 2017
Beitrag #22
RE: Software, die Akkorde für dich "heraushört"
Hallo,

habe in der Vergangenheit nur still mitgelesen und wollte eigentlich nur schreiben. "Schadet nicht zu wissen." Doch dann,....
Dodgy

ist ja nur eine weitere Plattform, die gratis was reicht. Und auch die begrenzte Nutzung ist Gepflogenheit der IT-Branche. Als ich die hier im Forum unlängst angepriesene Bandlab-Gratis-Version beäugte, dachte ich zuerst, der Grund wäre evtl eine überholte Versionsnummer. Ärgerlich ist immer, dass die erforderliche Ressource erst im Einsatz erkannt wird. Welchen Stellenwert die Software hat, konnte ich noch nicht ermitteln. Underdog, Cash-Cow, leider habe ich das Begleitbuch zur Marketing-Vorlesung für Gesetzestexte eingetauscht, Wollte ich doch etwas zum Produktlebenszyklus und Firmenphilosophie nachlesen, und siehe da, greife ich ins Leere.

Dieses Gratis ist aus Unternehmersicht nicht der optimale Konsens , nicht die optimale Kombination der absatzpolitischen Instrumente. Der Produktmix bleibt vom Kostenlos unbetroffen. Im Kommunikations-Mix machen die Vorteile für Werbung und Public Relations die negative Entwicklung in der Verkaufsförderung weg. Der Kontrahierungs-Mix, als Bündel von Preis und Zahlungskondition ist nutzlos. Ohne Bringpflicht ist auch eine Absatzkanalgewährung für die Distribution irrelevant.

Gegen eine Nonsenskorrelation spricht, dass die Maßnahme auch den Absatz von bislang nicht notierten Liedern fördert, genauso wie die Nachfrage nach bereits tabulierten(??) (z.B. von Ultimate Tabs) sinkt. Das Drehen der Preisschraube zum Nullpunkt, lässt die 'ad infinitum Kostenkalkulation' verblassen.

Ein Marktversagen werde aufgrund fehlender Preisbildung geschlussfolgert werden. Könnte die Software doch ein meritorisches Gut seien. Sollte dieses gratis als Gleichgewichtspreis dienen, würde damit die *Marshall Stabilät* entweder wiederhergestellt oder umgekippt werden.

Kein Preis erspart die Preisbildung.
18-05-2018 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings