This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verstehe keine Sprungzeichen DS Coda1 und DSS Coda2
Verfasser Nachricht
Maenneken Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 4
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #1
RE: Verstehe keine Sprungzeichen DS Coda1 und DSS Coda2
Hallo allerseits,

ich bin blutiger Gitarrenanfänger und habe mir das Buch \"Fingerpicking Beatles\" vom Hal Leonard Verlag gekauft.
Das Buch find ich sehr gut.

Nun kann ich Blackbird aus dem Buch fast einigermaßen spielen. Mir ist nur nicht klar wie Paul in den Noten hin und her springt. Dazu sind ja die Hinweise mit den Coda 1 und -2 da. Dachte vorhin ich hätte es verstanden. Dann hatte ich es mit einem Youtube Video von einem Liveauftritt von Paul geprüft und es passt nicht.

Kennt jemand die Noten und kanns mir für Dummies erklären? Ich könnte die auch einscannen und per PN einen netten User schicken, der es mir dann erklärt.

Gruß Johannes
03-06-2012 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toco Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,255
Registriert seit: Aug 2007
FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #2
 
Hallo Johannes,

vllt ist es wirklich am einfachsten, du scannst das mal ein oder zeigst uns zumindest die Symbole, die irgendeine Art von \"Navigation in den Noten\" anzeigen. Aber abgesehen davon ist ein Liveauftritt wahrscheinlich nicht die beste Referenz zum Vergleichen der Abläufe, da Liveversionen ja nicht selten von der Studioaufnahme abweichen und die Noten sich wohl eher auf letztere beziehen.

Ansonsten: Welcome an Board! Wink

----------------
Teamarbeit ist, wenn vier Leute eine Arbeit machen, die drei besser machen könnten, wenn sie nur zu zweit wären und einer davon krank im Bett läge.
----------------
03-06-2012 16:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maenneken Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 4
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #3
 
Hi,

Zitat: Original von Toco:

Hallo Johannes,

...

Ansonsten: Welcome an Board! Wink
Danke.



so, die Noten sind gescannt und wurden an Toco gsendet.

Gruß Johannes
03-06-2012 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #4
 
Hallo,

ich kenne die Noten auch nicht, aber die Begriffe bedeuten:

DS al Coda 1: Von der Stelle wo diese Anweisung steht zurückspringen zum Segno und bis zum Coda-Zeichen spielen. Vom diesem Coda-Zeichen dann zum einfachen Coda-Zeichen am Schluss springen.

DSS als Coda 2: Zurück zum Doppelsegno und bis zum Coda-Zeichen spielen. Vom Coda-Zeichen dann in die Doppelcoda am Schluss springen.

Alle Klarheiten beseitigt? Smile

Grüße von Grusel

http://www.lindnergitarre.de
03-06-2012 17:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maenneken Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 4
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #5
 
Spiele ich denn dann auch wieder die Wiederholungen mit, wenn ich zum Segno-Zeichen Springe?
Und wenn nicht, welche Klammer spiele ich dann (erste- oder zweite-)?

Gruß Johannes
03-06-2012 17:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toco Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,255
Registriert seit: Aug 2007
FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #6
 
Das mit den Wiederholungen weiß ich nicht, dürfte hier aber auch nicht relevant sein. Ich hab jetzt die Studioaufnahme auf YT gefunden und mit der versucht, die Noten zu verfolgen:
  • erst alles normal inkl. der Wiederholung, Bridge und Interlude bis zum D.S. al Coda 1
  • dann wieder ab der Bridge weiter, allerdings bei To Coda 1 (vor dem Interlude) zur Coda 1 springen
  • bei D.S.S. al Coda 2 wieder ab der Strophe vorne spielen, aber bevor es in irgendeine Klammer geht, in Coda 2 ganz hinten springen (To Coda 2)
Ich schätze mal, dass das dem entspricht, was du dir zusammengereimt hattest... live spielt es er jedenfalls nicht immer so.

----------------
Teamarbeit ist, wenn vier Leute eine Arbeit machen, die drei besser machen könnten, wenn sie nur zu zweit wären und einer davon krank im Bett läge.
----------------
03-06-2012 18:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maenneken Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 4
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #7
 
Hi Toco,

danke danke!

Nur wieso sollen die Wiederholungen hier nicht relevant sein? Na klar, beides ginge und würde sich auch anhören. Jedoch müsste es doch da eine generelle Regel bei dem Schreiben von Noten geben?

Gruß Johannes
03-06-2012 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toco Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,255
Registriert seit: Aug 2007
FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #8
 
Ok stimmt, man könnte theoretisch auch beim zweiten Durchlauf erst in die Coda springen, aber anscheinend soll das nicht so sein... (hier auch daran zu erkennen, dass es nur 3 Strophen gibt)

Edit: Ich meine, mich schwach daran zu erinnern, dass Wiederholungen grundsätzlich in solchen Fällen nicht gespielt werden, aber sicher bin ich mir nicht.

----------------
Teamarbeit ist, wenn vier Leute eine Arbeit machen, die drei besser machen könnten, wenn sie nur zu zweit wären und einer davon krank im Bett läge.
----------------
03-06-2012 19:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #9
 
Zitat:Edit: Ich meine, mich schwach daran zu erinnern, dass Wiederholungen grundsätzlich in solchen Fällen nicht gespielt werden, aber sicher bin ich mir nicht.
mmh, gute frage, ich würde das notenblatt auch gerne mal sehen.

normaler weise gibt es aber für solche fälle die zusätze con rep. (con repetitione - mit wiederholungen) und senza rep. (senza repetitione - ohne wiederholungen), also zb. D.C. senza rep. (spiele von vorne ohne wiederholungen)

ich hab´s eben mal mit guitar pro ausprobiert. bei normalem D.C. oder D.S. spielt er immer alle wiederholungen mit. selbst dann, wenn ein segno mitten in einem zu wiederholenden teil steht. wäre mal interessant zu erfahren, ob das korrekt ist oder ein bug...
und senza rep. bzw. con rep. kennt guitar pro anscheinend gar nicht.

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
03-06-2012 20:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #10
 
ok, alles klar (danke toco fürs schicken).

die noten sind schon korrekt so. da die anweisungen to coda 1 bzw. to coda 2 einige takte vor dem wiederholungszeichen stehen, wird die wiederholung ja auch nicht gespielt. man springt ja schon vorher zur coda. eine wiederholung wird erst dann wirksam, wenn der takt erreicht ist, an dessen ende das wiederholungszeichen (die doppelpunkte) stehen.

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
03-06-2012 21:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Searcher Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,796
Registriert seit: Mar 2006
FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #11
 
@Hansolo

meine GP5 Version hat bei den Abläufen einen Bug.

Die Wiederholungen funktionieren meistens - bei den Sprüngen versagt das Programm hin und wider.

Manche Abläufe, auch komplizierte funktionieren, andere einfachere nicht - scheint somit ein Bug zu sein.
Woran das liegt habe ich bisher nicht heraus gefunden.

Frage zu Deiner GP6 Version: Kann die vernünftig mit Auftakten umgehen ? Meine kann das nicht, wenn der Auftakt und der letzte Takt zusammen gehören, zeigt GP5 nur Fehler an. Noch schlechter wenn Du einen Auftakt hast und verschiedene Teile wiederholt werden sollen. Die Auftakte der einzelnen Wiederholungen, bzw. die \"offenen\" Enden der Wiederholung (zurück zum Auftakt) zeigt GP5 immer falsch an und spielt diese auch falsch ab.

Umschreiben mit entsprechenden Pausen etc. ist etwas nervig ....

AL, der mit dem Schaf tanzt [Bild: smiley2918.gif]
04-06-2012 08:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #12
 
Kleine Ergänzung:
In klassischer Notation ist es grundsätzlich so, dass nach D.S. oder D.C. keine Wiederholungen mehr gespielt werden. Sollen doch welche gespielt werden, wird es ausdrücklich mit con rep. verlangt. Nicht unbedingt logisch diese Regel, aber wenn man bei einem Stück mit einigen Wiederholungen jede Wiederholung noch einmal spielt, wird es wirklich sehr langatmig.

Grüße

http://www.lindnergitarre.de
04-06-2012 08:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Searcher Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,796
Registriert seit: Mar 2006
FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #13
 
Zitat: Original von Gruselgitarre:
Kleine Ergänzung:
In klassischer Notation ist es grundsätzlich so, dass nach D.S. oder D.C. keine Wiederholungen mehr gespielt werden. Sollen doch welche gespielt werden, wird es ausdrücklich mit con rep. verlangt. Nicht unbedingt logisch diese Regel, aber wenn man bei einem Stück mit einigen Wiederholungen jede Wiederholung noch einmal spielt, wird es wirklich sehr langatmig.

Grüße
Gut zu wissen, ich werde mal testen ob das GP auch so macht.

AL, der mit dem Schaf tanzt [Bild: smiley2918.gif]
04-06-2012 13:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Frank_Drebin Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,903
Registriert seit: Nov 2005
FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #14
 
Also ich habe gerade ein ziemlich ähnliches Problem, passt sehr gut hierzu. Wie ich es notieren würde ist mit klar, aber wie bringe ich das Guitar Pro bei?

Es geht um einen Refrain mit alternativer Endung, der als Ganzes wiederholt werden soll.

Bisher sieht mein Versuch so aus:
Wiederholungszeichen Anfang |:
Klammer eins |1__
Wiederholungszeichen Ende :|
Klammer zwei |2__
wie bekomme ich das jetzt hin, dass der gesamte Ref genauso nochmalk wiederholt wird? Wenn ich ans Ende nur ein Wiederholungsende setze, spielt er die Klammern nicht mit. Bei den Sprungzeichen fehlt die Option \"con repitizione\".

Es geht um diesen Refrain. Bin mir gerade nicht sicher wegen copyright, ob ich mein tab anhängen darf.

EDIT: Hab gerade festgestellt, dass der zweite Durchlauf in dem Akkord vor dem G# nicht identisch ist, weshalb es so eh nicht richtig wäre. Aber meine Frage interessiert mich trotzdem des Prinzips wegen.

Gruß, Jan

Dance
Werden Sie löblich! Hören Sie Hartfels!
04-06-2012 19:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Searcher Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,796
Registriert seit: Mar 2006
FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun FT 2018 in Sonsbeck
Beitrag #15
 
meinst du vielleicht so ?

GP spielt den ersten takt, den 2 plus 1. , wiederholt den 2 + Endung 2 , spielt den 5. Takt, springt zum Segno Zeichnen, wiederholt wieder alles wie oben und spielt dann den letzten Takt.


Angehängte Datei(en)
.pdf  test.pdf (Größe: 57.98 KB / Downloads: 18)

AL, der mit dem Schaf tanzt [Bild: smiley2918.gif]
04-06-2012 19:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings