Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verstehe keine Sprungzeichen DS Coda1 und DSS Coda2
Verfasser Nachricht
Frank_Drebin Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,903
Registriert seit: Nov 2005
FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #16
 
Genau so. Also macht es Guitar Pro nicht so wie Gruselgitarre meinte und ich auch noch grau in Erinnerung hatte (Daher hatte ich das so nicht ausprobiert). Okay, gut zu wissen. Wobei das ja dann die Frage aufwirft, wie man \"senzo repitizione\" hinbekäme.

Gruß, Jan

Dance
Werden Sie löblich! Hören Sie Hartfels!
04-06-2012 19:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #17
 
Ein Problem, das wohl viele Programme haben.

Wenn gar nichts funktioniert, dann kann man aber einfach den ganzen Notentext ausschreiben, d.h. also kein D.S. oder D.C., sondern die Teile nochmal in die Partitur kopieren und die Wiederholungen dann herausnehmen. Das wäre dann sozusagen die Midi-Mitspielversion. Für den Ausdruck kann man ja trotzdem den ursprünglichen Notensatz nehmen.

Programme sind eben dumm. Smile

Grüße von Grusel

http://www.lindnergitarre.de
04-06-2012 21:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #18
 
in guitar pro, wenn ich platz sparen wollte, würde ich den refrain so schreiben:

edit: so wie hier notiert spielt guitar pro 6 das auch korrekt ab. ich hatte es erst mit ein 3-fach wiederholung und voltenklammern 1.-3.
dann macht guitar pro aber sobald eine 2. klammer dazukommt das \"3x\" wieder weg. daduch werden alle klammeroptionen ab der 3. klammer sinnlos. guitar pro bietet ja klammern 1.-8. (!) an. ich frag mich dann nur, wozu...? Irre scheint ein bug zu sein...
[Bild: train_double_coda.jpg]

um das ganze besser lesen zu können, würde ich zumindest die double coda weglassen und wie grusel schon sagte, es auschreiben:

[Bild: train_coda.jpg]


Angehängte Datei(en)
.zip  train.gp6.zip (Größe: 38.46 KB / Downloads: 7)

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
04-06-2012 22:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Frank_Drebin Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,903
Registriert seit: Nov 2005
FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #19
 
Okay das letzte scheint mir ein guter Kompromiss aus Übersichtlichkeit und Platz sparen zu sein. \"Aus D.C. al Coda\" müsste man natürlich \"D.S. al Coda\" machen und am Anfang des Ref ein \"Segno\", denn davor kommt ja noch die Strophe, zu deren Anfang er bei \"D.C.\" springen würde. Aber wunderbar, so bekomm ich das wenigstens vernünftig getabbt. Danke!

Gruß, Jan

Dance
Werden Sie löblich! Hören Sie Hartfels!
05-06-2012 01:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #20
 
ich würde es als lead-sheet so notieren. dann passt der komplette Ablauf auf zwei seiten.

[Bild: train_slashes1.png] [Bild: train_slashes.png]

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
05-06-2012 04:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #21
 
Hallo Han,

das sieht sehr gut aus!

Über Da Coda (bzw. Da double Coda) schreibt man normalerweise auch noch das Coda-Zeichen als Symbol, das erleichtert das Auffinden. Vor dem Spielen überfliegt man ja meistens den Notentext und schaut sich Wiederholungen und Codas kurz an. Die Codas findet man leichter als Symbol.

Trotzdem finde ich die vielen Wiederholungen schwer zu lesen, besonders wenn mal Häuser (=Wiederholungsklammern) da sind und mal nicht. Gerade beim Blattspielen belastet das mitunter sehr. Ich würde wahrscheinlich eine \"ausgeschriebenere \" Version bevorzugen.

Eine andere Sache, die in Satz-Programmen immer wieder problematisch ist, sind die Taktzahlen. Wenn ich zu meinen Mitmusikern sage: Wir spielen nochmal ab Takt 4, dann kann das in deinem Stück heißen: ab Takt 4 ODER ab Takt 8. Ich muss also z.B. sagen: ab Takt 4 und dann ohne Wiederholung weiter. Der Geiger versteht das aber nicht, denn wenn er (wie so oft) eine ausgeschriebene Version des Stückes hat, ist dieser Takt für ihn Takt 8 und nicht Takt 4.

Warum übrigens haben in deinem Notansatz die ersten beiden Takte eine unterschiedliche Breite? Das sieht seltsam aus...

Waren das jetzt zu viele gezählte Erbsen? I)

Grüße von Grusel

http://www.lindnergitarre.de
05-06-2012 09:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Frank_Drebin Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,903
Registriert seit: Nov 2005
FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #22
 
Respekt, hast gute Ohren. Da hab ich doch noch ein paar Abweichungen drin gehabt, die bei dir noch originaler klingen. (Zum Vergleich mein bescheidener Versuch, da setz ich mich nochmal ran.

EDIT @ Grusel: Das mit dem kleinen Coda-Zeichen dort, wo \"D.S. al Coda\" steht, geht meines wissens bei Guitar Pro nicht.

Gruß, Jan

Dance
Werden Sie löblich! Hören Sie Hartfels!
05-06-2012 18:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #23
 
Zitat:Über Da Coda (bzw. Da double Coda) schreibt man normalerweise auch noch das Coda-Zeichen als Symbol, das erleichtert das Auffinden. Vor dem Spielen überfliegt man ja meistens den Notentext und schaut sich Wiederholungen und Codas kurz an. Die Codas findet man leichter als Symbol.
würde ich per hand auch so machen, aber guitar pro kann das nicht.

Zitat:Trotzdem finde ich die vielen Wiederholungen schwer zu lesen, besonders wenn mal Häuser (=Wiederholungsklammern) da sind und mal nicht. Gerade beim Blattspielen belastet das mitunter sehr. Ich würde wahrscheinlich eine \"ausgeschriebenere \" Version bevorzugen.
normaler weise würde ich (für mich) sowas gar nicht so aufschreiben, ein einfaches sheet per hand reicht, da die nummer sehr einfach ist und ablauf selbsterklärend. es ging eher darum, zu zeigen, wie man mit guitar pro mit klammern und d.c. , etc etwas aufschreiben kann. außerdem ist sowas immer gutes futter für meine schüler zum üben von leadsheet lesen...

Zitat:Eine andere Sache, die in Satz-Programmen immer wieder problematisch ist, sind die Taktzahlen. Wenn ich zu meinen Mitmusikern sage: Wir spielen nochmal ab Takt 4, dann kann das in deinem Stück heißen: ab Takt 4 ODER ab Takt 8. Ich muss also z.B. sagen: ab Takt 4 und dann ohne Wiederholung weiter. Der Geiger versteht das aber nicht, denn wenn er (wie so oft) eine ausgeschriebene Version des Stückes hat, ist dieser Takt für ihn Takt 8 und nicht Takt 4.
taktzahlen sind schon hilfreich... vorraussetzung ist halt, dass alle die gleiche version der noten haben... Wink

Zitat:Warum übrigens haben in deinem Notansatz die ersten beiden Takte eine unterschiedliche Breite? Das sieht seltsam aus...
weil ich am ende schnell per hand die anzahl der takte pro zeile geändert habe damit alles auf 2 seiten passt. war nur ´ne grob-einstellung, optisch optimiert ist da noch gar nix... wenn ich das machen würde, würde ich mir sicher eine seite mehr gönnen, auf die ein oder andere klammer verzichten und wiederholungen an zeilenanfänge setzen. das erleichtert auch noch mal sehr das lesen.

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
05-06-2012 21:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #24
 
@ frank drebin

ist doch soweit ok, bis auf den \"B5\" in der strophe, da klingt ein dur-dreiklang schon besser...

und der übergang in den refr. sind die chords g#sus4 und g#. sonst passt das schon. nur der ablauf ist noch optimierbar...

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
05-06-2012 21:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Searcher Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,793
Registriert seit: Mar 2006
FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #25
 
Zitat: Original von HANS0L0:
Zitat:Über Da Coda (bzw. Da double Coda) schreibt man normalerweise auch noch das Coda-Zeichen als Symbol, das erleichtert das Auffinden. Vor dem Spielen überfliegt man ja meistens den Notentext und schaut sich Wiederholungen und Codas kurz an. Die Codas findet man leichter als Symbol.
würde ich per hand auch so machen, aber guitar pro kann das nicht.
schnipp

Man kann aber z.B. noch Text hinzufügen. Das beeinflusst dann nicht das abspielen der Noten durch GP, wenn man aber nochmal vor dem Spielen über das Stück schaut, sieht man dann seine Anmerkungen und kann entsprechend reagieren

ok. dann kann man es auch handschriftlich drauf schreiben ... aber im nächsten Ausdruck ist das dann weg I)

AL, der mit dem Schaf tanzt [Bild: smiley2918.gif]
06-06-2012 07:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hansoloxxl Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 588
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #26
 
Zitat:schnipp

Man kann aber z.B. noch Text hinzufügen. Das beeinflusst dann nicht das abspielen der Noten durch GP, wenn man aber nochmal vor dem Spielen über das Stück schaut, sieht man dann seine Anmerkungen und kann entsprechend reagieren
jo, gp kann text hinzufügen... und was genau sollte das jetzt in bezug auf das fehlende kopf-zeichen bringen? ?(

http://eikejung.wordpress.com
http://www.facebook.com/eikejunggitarre
http://www.youtube.com/c/eikejung-guitar
https://soundcloud.com/eikejung
http://www.reverbnation.com/eikejung
06-06-2012 17:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mitchel-Summer Offline
Stehgeiger
***

Beiträge: 187
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #27
 
In meinem Notenprogramm habe ich das gleiche Problem mal gehabt. Daber habe ich mir angewöhnt, alles sauber auszuschreiben.

Vorteil 1: Keine Missverständnisse
Vorteil 2: wenn andere Personen das lesen sollen und nicht viel von Notenlehre verstehen, kommen sie mit der ausgeschriebenen Version besser klar.
Vorteil 3: Wenn man in der Auftrittssituation vom Blatt spielen will und die Bühne nicht voll ausgeleutet ist, ist der Fehler vorprogrammiert und man grübelt mehr anstatt sich auf die Gitarre zu konzentrieren.

Nachteil: ist nicht platzsparend, aber bei Coda-Versionen bräuchte man auch Platz, um das Coda deutlich zu erklären.

Bis denne
Mitchel Summer
http://mitchelsummer.forumieren.com/
Mitchel Summer jetzt auch auf Facebook und Twitter!
Vote für Mitchel Summer: http://www.austriapop40.at/
24-06-2012 16:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation