Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterricht an Volkshochschule
Verfasser Nachricht
Oslo Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,076
Registriert seit: Nov 2002
FT 2010 in Wolfshausen FT 2015 in der Ahrhütte
Beitrag #1
RE: Unterricht an Volkshochschule
Hallo!

Mal eine (zugegeben: recht blöde) Frage am Rande:

Gibt es grundsätzlich Voraussetzungen, um Unterricht an einer Volkshochschule zu geben? (Ich meinem Falle im musikalischen Bereich versteht sich, z. B. Gitarrenunterricht)

Wenn nicht, käme das vielleicht für mich als mittlerweise ehemaligen Gitarrenlehrer in Betracht. Wenn doch kann ich keinerlei Qualifikationen auf dem Gebiet vorweisen... Aber muss man dafür wirklich Musik und/oder Pädagogik studiert haben?

Aber wie geschrieben: Ich fürchte, die Frage ist so blöd, dass ich lieber erst mal hier stelle und evtl. dann erst an Ort & Stelle. Wink

Danke schon mal für euer Feedback! Smile
26-09-2011 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,118
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #2
 
Hallo!

Ohne ernsthaft Ahnung davon zu haben... Aber vielleicht hilft Dir das weiter:

http://www.heimarbeit-nebenjob.org/jobs/dozent.html

http://www.vhs-murnau.de/Kursleiter_werden


Bye!

Ronny

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
26-09-2011 17:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eifeljanes Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,551
Registriert seit: Dec 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #3
 
Nö, aus meiner Erfahrung (VHS Essen) erwarten die VHS grundsätzlich eine fachliche Qualifikation für das zu behandelnde Thema - nicht unbedingt einen wissenschaftlichen Hintergrund oder Diplome und Titel. Daher wirst Du da auch geringer bezahlt als auf einer \"richtigen\" Hochschule (und die Teilnehmer haben deswegen ja auch halbwegs erträgliche Gebühren).

Schaden kanns aber auf keinen Fall, wenn Du Dich mit entsprechenden Referenzen dort bewirbst, also mit Nachweis von Fachkursen die Du besucht hast (FT-Workshops? :-D ), Hinweis auf langjährige Banderfahrung & besondere Auftritte etc. Ein wenig Lehrerfahrung kann natürlich auch nicht schaden, wenn Du solche nachweisen kannst.

Ich würde an Deiner Stelle einfach mal einen persönlichen Termin mit dem entsprechenden Fachreferenten vereinbaren und dann alles weitere besprechen. Vielleicht stellt sichs ja dann für eine der beiden Seiten als Luftnummer heraus... oder Du machst VHS-Karriere! Toi, toi, toi! Thumbs

Justin Bieber: "God sent me to sing." Keith Richards: "No, I did not."
26-09-2011 19:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aenne Offline
Moderator
********

Beiträge: 2,812
Registriert seit: Oct 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #4
 
Ich hab an etlichen Kursen an der VHS teilgenommen.

Da hatte keiner der sogenannten \"Gitarrenlehrer\" eine Ausbildung dafür.

Die konnten halt alle gut Gitarre spielen und waren - der eine mehr - der andere weniger - pädagogisch geeignet.

Mein \"Hauptlehrer\" hat sich sein Studium mit den Kursen finanziert. Der war dann aber auch mehrmals in der Woche abends dafür eingespannt.

Ich denke, die VHS-Leiter sind froh, wenn sie motivierte, engagierte und einigermaßen qualifizierte Leute haben. Schließlich zahlen die ja auch keine Unsummen als Honorare. Wichtig ist halt die \"Mund-zu-Mund-Propaganda\" der Teilnehmer. Wenn die gerne kommen, spricht es sich schnell rum und die Kurse werden voll.

Aber - es wird vermutlich auch von VHS zu VHS unterschiedlich sein. Ich könnte mir vorstellen, dass große Städte mehr Wert auf Referenzen legen, weil da die Auswohl der potenziellen Lehrer auch größer sein wird.
Kleinere Städte (wie Gladbeck z. B.) werden froh sein, wenn sie genügend Lehrer zusammenbekommen, um die Nachfrage zu decken.

Gruß, Aenne
(die bestimmt 20 Semester VHS (Kurse und Spielkreise) hinter sich hat)
- ob das jetzt gut oder schlecht ist - mag jeder für sich entscheiden.... I)

Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.
27-09-2011 07:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation