Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anfängertutorial zum Begleiten von Liedern
Verfasser Nachricht
Frank_Drebin Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,903
Registriert seit: Nov 2005
FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #1
RE: Anfängertutorial zum Begleiten von Liedern
Kleines Anfängertutorial zum Begleiten von Liedern am Lagerfeuer oder sonst wo…

Manche kennen bestimmt die Situation, sei es auf dem Forumstreffen oder irgendwo anders: Jemand stimmt einen Song an, den du kennst, d.h. die Akkordfolge hast du im Ohr. Du hast aber gerade nicht die Chords vor dir liegen. Wie kriegst du das jetzt vom Ohr auf die Gitarre umgesetzt? Denn bis man weiß, in welcher Tonart das Lied steht, und welche Akkorde man dazu spielt, ist das Lied oft schon vorbei.

Wenn es ein Song mit der bekannten Akkordfolge 6-4-1-5 bzw Am-F-C-G ist, und da gibt es ja bekanntlich viele, ist das ganz einfach! Ihr macht euch zu Nutzen, dass man Barree-Akkorde und auch diese Gruppe von vier Barree-Akkorde übers Griffbrett hoch und runter verschieben kann.

Diese vier Akkorde sind drei Dur-Akkorde und ein Moll-Akkord. Wir suchen uns den Moll-Akkord, indem wir den e-Moll-Akkord als Barree immer weiter das Griffbrett hochschieben. Fm, F#m, Gm usw. Bis wir den Moll-Akkord haben, der ins Lied passt. Das ist die sechste Stufe der Tonleiter und der einzige Akkord, den ihr finden müsst, der Rest ist automatisch ohne großes Suchen!!!
[Bild: sindx2n1sjjh.jpg]
(bei den Axis-of-Awesome-Songs aus dem Video ist der Moll-Akkord zum Beispiel in der neunten Lage)

Nach dem Schema 6-4-1-5 brauchen wir als nächstes die vierte Stufe. Die ist immer vier Bünde tiefer. Natürlich als Dur-Akkord gespielt, also mit dem Mittelfinger auf der G-Saite.
[Bild: wrjihv5dxiw.jpg]


Die erste Stufe ist jetzt genau dazwischen, aber als A-Dur-Shape gespielt. Also nur die 5 dünnsten Saiten.
[Bild: plbc3zwmyh2.jpg]

Als letztes bleiben wir in der gleichen Lage, wechseln aber wieder ins E-Shape. Hier ist unsere fünfte Stufe. Einfach, oder?
[Bild: rluky3ayqcb.jpg]

Man muss sich nur die Positionen dieser Akkorde im Vergleich zueinander merken. Mehr nicht! Das habt ihr spätestens nach dreimal Axisofawesomevierakkordevideo mitspielen im Schlaf drauf.

Anwendungsbeispiel: Ihr wollt „Otherside“ von den Red Hot Chili Peppers begleiten. Intro und Refrain bestehen aus oben genannter Akkordfolge. Das habt ihr im Ohr. Aber wo sind die Akkorde auf der Gitarre? Als erstes den Moll-Akkord suchen: Richtig, fünfte Lage (Zeigefinger im fünften Bund als Barree). Ist in diesem Fall sogar der Am-Akkord. Vierte Stufe ist vier Lagen darunter (F-Akkord). Dazwischen und im A-Shape liegt der C-Akkord, und dort als E-Shape der G-Akkord.

Im Prinzip kann man so jedes Lied mit diesen vier Akkorden, gerne auch in anderer Reihenfolge begleiten. Wenn ihr aber beispielsweise „When I Come Around“ von Greenday spielen wollt, findet ihr den Moll-Akkord in der 11. Lage. Auf einigen Gitarren ohne Cutaway ist das vielleicht etwas unbequem. Für solche Fälle, in denen das Griffbrett oben oder unten \"zu kurz\" ist, gibt es genau auf diese Art ein zweites Muster, welches dann aber wirklich alle schwierigen Lagen in angenehmere Gefilde schiebt. Hier ist nur ein Akkord (die Dur-Tonika, bzw erste Stufe, bzw im Am-F-C-G-Pattern das „C“) als E-Shape gespielt. Die anderen drei Akkorde liegen drüber (A-Shape): Selbe Lage Stufe 4, zwei Bünde weiter rechts Stufe 5. und nochmal zwei Bünde weiter rechts Stufe 6 (der Moll-Akkord).
[Bild: wcbgjkz4espc.jpg]




Wenn das einmal sitzt, könnt ihr viele Lieder einfach so spontan begleiten, auch wenn die richtige Ausgabe von „Das Ding“ gerade nicht vor euch liegt.


Viel Spaß beim Mitspielen von 6-4-1-5-Akkorde-Songs!


Zum Schluss noch ein Link für alle, die sich die Stufentheorie nochmal anschauen wollen, um zu verstehen, warum ein Akkord Dur oder Moll sein muss.


Wenn Interesse besteht, mache ich das gleiche die Tage noch für die restlichen Stufen 2, 3 und 7, damit man nicht aufgeschmissen ist, wenn andere als die vier Akkorde vorkommen.

Gruß, Jan

Dance
Werden Sie löblich! Hören Sie Hartfels!
02-03-2011 01:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation