This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Transponieren - wegen der Stimme?
Verfasser Nachricht
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #16
 
@Jens

Ja, du hast Recht, angebliche 6 Oktaven sind bestimmt geschummelt. Bei dem Link von mir würde mich mal der reale Tonumfang interessieren. Ich habe aber Zuhause kein Klavier, um das genau nachzuprüfen. Trotzdem ist ein so großer Tonumfang theoretisch möglich. Das Klavier hat ja schon 7-8 Oktaven - und die sind alle gut hörbar.

Vielleicht nimmt sich der Fragestellung mal ein Klavierbesitzer an Smile



Grüße von Grusel
19-05-2009 16:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LadyMusic Offline
Leadgitarrist
******

Beiträge: 373
Registriert seit: Dec 2002
Beitrag #17
 
Ich wollte hiermit nochmals Danke an euch alle sagen, die mich mit ihren Kommentaren wieder auf den \"richtigen\" Weg gebracht haben! Thumbs

Zeit hat ein eigenes Gesicht.
Zeit kennt das Wort \"Mitleid\" nicht.
20-05-2009 17:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ghostman Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,914
Registriert seit: Feb 2004
FT 2010 in Wolfshausen
Beitrag #18
 
Ein bisschen Transponie, schadet nie ;D

Glaub mir ich weiß wovon ich Rede... bei meiner Stimme müsste ich eigentlich jeden Song in Dropped D performen ;D

@Grusel... oha, die Torte aus`m Video hat schon beachtliche Range... aber sorry bei dem Gequitsche bekomme ich echt Zahnschmerzen... Ich finde beim Gesang ist es genau wie auf anderen Instrumenten, daß man die Qualität von Musik nicht an der Technik festmachen kann - will damit sagen, sowas kann mich nicht vom Hocker reißen.

Ghost

Herr, gib mir die Gelassenheit eines Stuhles. Der muß ja auch mit jedem Arsch klar kommen.
24-05-2009 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mitchel-Summer Offline
Stehgeiger
***

Beiträge: 187
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #19
 
Moimoin!

Das Transponieren ist gang und gäbe. Ein berühmtes Beispiel ist Boat on the river von Styx. Das Original ist (meines Wissens nach) in g-moll (Weil es von der Mandoline so am besten passt), die meisten Gitarristen spielen dies aber in e-moll, weil der höchste Ton von der Melodie selten erreicht werden kann. Als Mandolinenspieler hätte ich hier das Nachsehen, da der Klang nur gaanz schlecht in einem anderen Akkord reproduzierbar ist, klingt jedenfalls wie versucht, aber nicht gekonnt.

Zudem hängt es auch von der Tagesform des Sängers ab. Ist er topfit, singt er auch höher. Klingt er wie \"gerade aufgestanden\", ist ein Halbton oder mehr nach unten sinnvoll und zudem ein bisschen mehr Mitten/Höhen rein drehen *ggg*

Bis denne
Mitchel Summer
http://mitchelsummer.forumieren.com/
Mitchel Summer jetzt auch auf Facebook und Twitter!
Vote für Mitchel Summer: http://www.austriapop40.at/
10-07-2009 17:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LadyMusic Offline
Leadgitarrist
******

Beiträge: 373
Registriert seit: Dec 2002
Beitrag #20
 
Das mit der Tagesform kann ich nur bestätigen. Es ist manchmal erstaunlich, was man an guten Tagen alles mit der Stimme schaffen kann. Tage, die von negativen Ereignissen \"leben\", sind meistens unproduktiv, wenn man was singen will.

Wenn aber irgendwie jeder ab und zu mal oder oft transponiert, dann ist Karaoke also wirklich nur dazu da, falsch zu singen und die Menschen damit zu erfreuen. Tongue

Zeit hat ein eigenes Gesicht.
Zeit kennt das Wort \"Mitleid\" nicht.
13-07-2009 12:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andy63 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,765
Registriert seit: Aug 2005
FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach
Beitrag #21
 
Zitat:Original von LadyMusic:
...
Wenn aber irgendwie jeder ab und zu mal oder oft transponiert, dann ist Karaoke also wirklich nur dazu da, falsch zu singen und die Menschen damit zu erfreuen. Tongue
...

jepp... Karaoke ist dazu da die Menschen zu erfreuen... Nur die wenigsten Menschen haben eine derart große Range, dass sie alle Stücke in den originalen Tonarten singen können.
Deshalb ist es auch gang und gäbe, ein Stück so zu transponieren, dass man es mit seinem Stimmumfang auch singen kann. Das kannst du auch schnell selber nachvollziehen. Singe mal \"Boat on the river\" in der Originaltonart und danach ein Stück, was 5 oder 7 Halbtöne tiefer ist. Kannst du das? Ich nicht... was aber auch nix heißt... Wink

Gruß, Andy
13-07-2009 13:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gruselgitarre Offline
Solist
********

Beiträge: 928
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #22
 
Zitat: Original von Ghostman:
@Grusel... oha, die Torte aus`m Video hat schon beachtliche Range... aber sorry bei dem Gequitsche bekomme ich echt Zahnschmerzen... Ich finde beim Gesang ist es genau wie auf anderen Instrumenten, daß man die Qualität von Musik nicht an der Technik festmachen kann - will damit sagen, sowas kann mich nicht vom Hocker reißen.
Zahnschmerzen, du armer Junge :-D

Na klar ist das Geschmackssache. Die Musik ist aber gut arrangiert und die Frau kann was, da sind schon Profis am Werk - das würde ich durchaus als qualitativ hochwertig ansehen. Dein Zahnarzt macht ja auch qualitativ hochwertige Arbeit, die manchmal Schmerzen verursacht Wink

Grüße von Grusel
13-07-2009 19:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LadyMusic Offline
Leadgitarrist
******

Beiträge: 373
Registriert seit: Dec 2002
Beitrag #23
 
Zitat:Original von Andy63: jepp... Karaoke ist dazu da die Menschen zu erfreuen... Nur die wenigsten Menschen haben eine derart große Range, dass sie alle Stücke in den originalen Tonarten singen können.
Gut, dann kann ich es ja ganz beruhigt auch mal machen. Hihi!

Zeit hat ein eigenes Gesicht.
Zeit kennt das Wort \"Mitleid\" nicht.
13-07-2009 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mitchel-Summer Offline
Stehgeiger
***

Beiträge: 187
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #24
 
Zitat: Original von LadyMusic:
... dann ist Karaoke also wirklich nur dazu da, falsch zu singen und die Menschen damit zu erfreuen. Tongue
Genau deswegen meide ich Karaoke-Veranstaltungen so weit es geht. Es erfreut mich nicht, es schmerzt! Ebenso Besuche von Gottesdiensten. Wenn die Gemeinde wat singen tut, und einige Omis ihren \"Maria-Callas-Stil\" auspacken, möchte ich am liebsten rauslaufen.... Eek13

Nix gegen Gesangsschüler, usw. Ich bin halt zu verwöhnt, oder weiss Gott wat. Ich kanns halt nicht hören. Mich als Sänger selbst übrigens auch nicht Rolleyes :-D

Bis denne
Mitchel Summer
http://mitchelsummer.forumieren.com/
Mitchel Summer jetzt auch auf Facebook und Twitter!
Vote für Mitchel Summer: http://www.austriapop40.at/
14-07-2009 21:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Olli_Mey_aus_MH Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 40
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #25
 
Man kann die Stimme aber auch trainieren um so höher bzw. tiefer zu kommen. Auch gibts die Kopfstimme, mit der man sehr hoch singen kann ... :shock2:

Aber trotzalledem hat man das Gefühl, das gerade die amerikanischen Sänger und Sängerinnen \"Eunuchen\"ähnliche Stimmen haben. Robin Gibb singt nur Kopfstimme - was Art Garfunkel da von sich gibt ist unfassbar, ganz zu schweigen von den Spitzenschreien von Mariah Carey. Irre

Karaoke ist ja die Lachnummer schlecht hin - genauso wie Singstar für die PS2. Falls man sich dann doch mal traut \"More Than Words\" oder Songs von Mariah Carey zu trällern sollte man sich auf paar Lacher einstellen. :-p Thumbs

Also da nehme ich lieber meine Gitarre, ein Capo - transponiere rum und suche mir eine Tonart, die es mir erlaubt, ein Lied zu singen ohne sich dabei was abklemmen zu müssen :-) Wink

Lg Olli Drink
15-07-2009 13:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings