This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
gitarre neu bespannen
Verfasser Nachricht
LITEON Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #1
RE: gitarre neu bespannen
hallo zusammen

bin vor kuzem günstig an einer akkustikgitarre gekommen ( für lau ....grins)

beim neu bespannen ist mir aufgefallen das ich auf der tiefen E saite im dritten bund kein G grundton habe sondern fis . obwohl ich nach stimmgerät gestimmt ( mit zwei verschiedende) und beide mir ein E anzeigen auch bei flagole tönen ( sorry weiß nicht wie man es schreibte ) hat einer ne erklärung vieleicht?

es besteht aber nur auf der tiefen esaite die anderen saiten sind ok also kann es ja nicht am hals liegen oder ?


achso die gitarre ist von der firma STAGG sagt euch das vieleicht etwas ?


gruß andre
Rolleyes Rolleyes Rolleyes
23-04-2007 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der_Klassiker Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 556
Registriert seit: Dec 2003
Beitrag #2
 
Moin,

irgendwie kann das nicht sein:

Wenn im dritten Bund ein fis erklingt, dann müsste es im zweiten Bund ein f geben und im ersten ein E, sodass Du eine Leerseite mit dem Ton Dis hast.

Worauf schließt Du denn, dass es ein fis ist? Zeigt das Stimmgerät das an? Wie klingt es, wenn Du die erste und die sechste Saite zusammenspielst?

(Rein Physikalisch gibt es auch ein Problem, wenn die Flageoletttöne richtig klingen (denk ich so als Laie))


--
Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an. - E.T.A. Hoffmann

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an. - E.T.A. Hoffmann
23-04-2007 20:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LITEON Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #3
 
@ der klassiker

danke erstmel für dein posting


also wenn ich dei e saite mit stimmgerät auf e stimme , müsste ich doch im dritten bund ein g haben oder ?

aber wenn ich ein g auf der e saite greife hört sich der ton an wie ein fis . habe den ton mit der anderen saiten verglichen ,

zu den flageolttöne

habe vermutet das der hals verzogen ist und habe über flageoltöne auf den hohen saiten kontroliert. da der ton sich ja länger hält dachte ich das man daran erkennt wie weit sich der ton beim erklkingen verzieht, aber er bliebt konstant, also muss doch irgentwas mit meiner saiten lage auf der tiefen e saite nicht stimmen oder ?

kann es vieleicht sein das ich eine fehlproduktion von den saiten erwischt habe . benutze momentan 9 saiten von martin
23-04-2007 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Red][Ferret Offline
Barree-Künstler
*******

Beiträge: 460
Registriert seit: Oct 2006
Beitrag #4
 
Mir ist noch nicht klar wie du überprüft hast, dass es wirklich ein Fis ist und nicht vll doch ein G. Greif die E-Saite doch mal im 12. Bund und sieh nach ob das Stimmgerät dann auch ein E anzeigt. Es ist auch ne Möglichkeit, dass etwas mit dem Sattel oder dem Steg nicht stimmt.
23-04-2007 20:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LITEON Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #5
 
na ja das mit dem sattel wäre auch ne möglichkeit..................

habe den fis ton auf der hohen e saite verglichen und er passte ziemlich vom klang und schwingung her

aufgefallen ist es mir als ich ein g dur akkord gegriffen habe und der ziemlich daneben war darauf hin habe ich den dritten bund mit dem dritten bund der hohen e saite verglichen ( da die hohe e saite ja stimmte ) als ich dann auf der hohen saite im zweiten bund gegangen bin ( fis)) hat ich ziemlich genau den den gleichen ton , deswegen kam ich auf den ton fis .

werde einfach mal nen neune satz saiten ausprobieren vieleicht lag es daran ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter
24-04-2007 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ov1667 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,327
Registriert seit: Mar 2004
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT
Beitrag #6
 
Moin,

so stark kann ein Hals ja kaum verbogen sein ... wie sieht denn der 3. Bund (also das Bundstäbchen) aus? Irgendwelche Abnutzungserscheinungen? Oder läuft die Saiten danach oberhalb parallel zum Hals weiter? Dann sitzt sie vielleicht (viel) zu weit oben am Steg (aus der Nut gerutscht?).

Gruß, Jens
--
Gibson - Inspiring cries of \"turn-that-damn-thing-down\" since 1952
What do you get when you throw a piano down a mine shaft?
A flat minor!

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.
(Jean Paul)
24-04-2007 20:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LITEON Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #7
 
habe jetzt einfach mal ein neuen satz saiten draufgezogen ..............
und siehe da es klappt wieder


aber ich kann mir jkaum vorstellen das bei einem neuen satz saiten mal eine saite defekt sein kann . habe ich wirklich noch nie erlebt ihr etwa ?

wie gesagt den kompletten satz gewechselt und alle töne sind wieder da wo sie hingehören.
mein saitendealer hat mir den neuen satz sogar kostenlos überlassen weil er es auch nicht glauben wollte aber wie gesagt ich habe die tiefe e saite nicht gestimmt bekommen .

danke an EUCH das ihr geantwortet hat .............
25-04-2007 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cyma2006 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,187
Registriert seit: Aug 2004
Beitrag #8
 
Mal ne dumme frage zwischendurch:

könnte es sein, dass du vielleicht 2 der basssaiten vertauscht hast und dann beim drücken die übermäßig gestimmte saite und die kraft des drückens zu so einer krassen verstimmung geführt haben? Eek13
--
_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden.
Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

[Bild: staat.jpg]

_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden.
Kommt Mist rein, kommt Mist raus.
25-04-2007 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings