This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
änderung des musikgeschmacks
Verfasser Nachricht
KITTY Offline
Solist
********

Beiträge: 903
Registriert seit: Feb 2002
Beitrag #16
 
Mein Musikgeschmack ist eher konstant. Ich kenne zwar einige Musiker mehr, aber was ich wirklich mag und in Kriesenzeiten immer noch höre, ist im Kern das Selbe. Ich \"bemühe\" mich, mehr Blues zu kennen und hören, aber diese Musik mochte ich auch schon mit 9.
Nach einer für meine Verhältnisse *gg* düstere Phase bin ich wieder etwas vielseitiger geworden und in meinem Aussagen zurückhaltender. Wünschte ich mich eine Zeitlang, dieses oder jenes zu seine (was von Punk zu Gothic reichen konnte, ohne dass ich wirklich versuchte, dabei zu sein), so ist mir heute eine gesunde Mischung verschiedener toleranter Menschen viel lieber. Und wer Mitte 20 ist (etwas älter als ich), braucht keine engen Konzepte mehr, um sich zu kennen. Aber ich finde es trotzdem wichtig, sich eine Zeitlang mit etwas identifizieren zu können.

--
Misstrau der Obrigkeit! Asdf
www.onderwaex.net

Be your own guru
www.onderwaex.net
03-05-2005 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doubleff Offline
Leadgitarrist
******

Beiträge: 394
Registriert seit: Nov 2004
Beitrag #17
 
ich habe durch das musizieren die augenb geöffnet gekriegt...ich habe gemerkt was musik wirklich ist,was der trend für musik bedeutet...früher fand ich all diese \"teenie-punk-bands\" megatoll...jezt nach 2 jahren musik machen merke ich das sich das aölles anhört...das der meiste müll nur komerz ist und das die meisten menschen davon gar nicht musik machen sondern geld und ruhm haben wolln..ausnahmefälle bestätigen die regel..aber ich konnte mir black sabbath und so nie anhörn..jetzt leg ich mich auf s sofa mach die augen zu und genieße die flüsse der solis und des drummsets...ich hab einfach gemerkt was emusik wirklich ist..nämlich nicht 20 bands die sich alle gleich anhörn...das ist meine meinung...mein horizont hat sich um 600% erweitert....ich bin jetzt auch viel offener zu anderen musik richtungen wie jazz und blues oder country..auch wenn ich überwigend metal höre wie overkill doer so...aber ich kann halt auch BB king hören und ihn genießen...das gibt mir etwas im leben was viele nicht haben...liebe kommt und geht...menschen kommen und gehn..geld komt und geht schnell...aber msuik hast du immer....selbst ohne cds platten oder MP3 player...im kopf..im herzen...das ist das wichtigste an musik für mich...ich könnte noc hewig drüber reden....grüße felix
--
--->We sold our soul for Rockn Roll<-----

~Making Agressive Music Without Negative Energie~
03-05-2005 14:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuzz Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 31
Registriert seit: Aug 2005
Beitrag #18
 
Ich hab ne krasse Musikwandlung hinter mir.

Als ich angefangen habe, Gitarre zu spielen, war ich auf dem Gebiet von Rammstein, Slipknot und System Of A Down zu Hause.

Dann wollte ich auch mal was spielen, was einem so in den Kopf kommt, und das sollte nach Möglichkeit ähnlich wie das von Daron Malakian (SOAD) klingen.

Das hat natürlich nicht geklappt, da war ich viel zu brav dafür Wink
Außerdem hatte ich in der Zeit gerade mit Gitarrenunterricht angefangen und hatte das Buch \"Blues you can use\" im Unterricht, was nicht gerade deckungsgleich mit meinem favorisierten Musikgeschmack war.

Mit der Zeit zeigte der Unterricht Wirkung. Mein Gitarrenlehrer brachte auch selbst Songvorschläge für den Unterricht mit und so kam ich auf den Geschmack weniger harter, dafür aber melodiöser Songs, die auch schönere Harmonien hatten.

Und so wandelte sich mein Musikgeschmack in das, was er nun ist mit Bands wie The Doors, Genesis (ich sag nur \"The Lamb Lies Down On Broadway\"), Deep Purple, Red Hot Chili Peppers und Jimi Hendrix.
--
Love,. Peace and the Universe

\"Watch out for your ears! Watch out for your ears!\" (Jimi Hendrix)
02-01-2006 01:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minardi4ever Offline
Kammbläser
**

Beiträge: 61
Registriert seit: Dec 2005
Beitrag #19
 
Hi
also ich spiel seit 2 Monaten Gitarre und mein Musik Geschmack ist immer noch gleich
aber vor 3 jahren hab ich nur Rammstein gehört und vor ca. einem jahr höre ich Cradle of Filth Asystem of A Down, Mettalica
As i Laying Daying
aber am meisten höre ich System of A Down an die sind hammer

Thumbs Thumbs Thumbs Thumbs Thumbs Thumbs :thumbs
:
02-01-2006 16:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MacMax Offline
Barree-Künstler
*******

Beiträge: 452
Registriert seit: Dec 2003
Beitrag #20
 
Mein Musikgeschmack hat sich vor allem im letzten halben Jahr drastisch verändert. Klar find ich den 3 Akkorde Rock noch heiß, aber nachdem ich mal ein bisschen mit Synthesizern rumgespielt hab, hat mich das voll erwischt. Gerade das, was ich früher überhaupt nicht leiden konnte, nämlich Electronic Musik, ist jetzt neben Rock/Alternative zu wichtigsten Stil für mich geworden!

Ich habe erkannt, das Elektronic und Minimaltech nicht einfache, primitive Musik ist, sondern GENAU DAS GEGENTEIL!!! Komplexer und herausfordernder geht es kaum. Wer versucht hat aus einem Synthesizer das herauszubekommen, was er sich vorstellt, weiß wovon ich rede.... das is nämlich gar nicht so einfach! *g*

Goldfrapp, I Am X, Kosheen, Soulwax sind für mich die einflussreichsten Bands, und auch ich bewege mich zunehmend im Bereich der elektronischen Musik sehr oft vermischt mit klassischen Rockelementen... vielleicht gibt es ja mal eine kleine Probe meiner Synthiekünste.

lg Max
--
Slowly walking down the hall - faster than a cannonball
OASIS (Champagne Supernova)

Slowly walking down the hall - faster than a cannonball
OASIS (Champagne Supernova)
02-01-2006 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Angus2xxx Offline
Saitenquäler
*

Beiträge: 45
Registriert seit: Nov 2005
Beitrag #21
 
Mhh also ich \"spiele\" wenn man das so nennen darf seit einem Monat, kenne schon ein paar Akkorde, Rythmen, Taktarten, so Anfangskram halt. Mein Musikgeschmack hat sich in dem Sinne nicht verändert, nur den Horizont etwas erweitert. Ich höre jetzt auch Songs, die in die Country, Folkrichtung gehen.
--
That`s the way I wanna rock ´n´roll !
AC/DC

That`s the way I wanna rock ´n´roll !
AC/DC
03-01-2006 04:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
networm Offline
Boxenträger
*

Beiträge: 15
Registriert seit: Mar 2005
Beitrag #22
 
Also bei mir hat sich nich viel geändert.... aber eins auf jeden fall...
Ich bin immer mehr auf der Suche nach unplugged versionen.
Besonders des Album \"punk goes acoustic\" hats mir grad angetan...
03-01-2006 09:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andy63 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,765
Registriert seit: Aug 2005
FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach
Beitrag #23
 
durch das spielen hat sich mein Geschmack nicht verändert. Das Verständnis für Musik aber umso mehr. Ich war vor 25 Jahren auf Konzerten von Status Quo und den Stones und vor kurzem wieder. Das ist und bleibt meine Musik.

Wenn ich einige der perfekt arrangierten Stücke der heutigen Stars im Radio höre wird mir übel. Wissen die überhaupt, wie ein echtes Schlagzeug und eine amtliche Gitarre klingt?

Sicher tu ich einigen aktuellen Bands unrecht, aber meine Favoriten sind bis heute unerreicht! Vielleicht liegts am Alter???;D

Gruß, Andy
--
--- wer nach allen Seiten offen ist, gerät leicht in Verdacht nicht ganz dicht zu sein---
03-01-2006 14:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobi01 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 10
Registriert seit: Jan 2006
Beitrag #24
 
ohhh
wenn ich sehe was ihr so alles durchgemacht habt seit der Gitarre;D ;D ;D
Also ich hab wegen countrymusik angefangen Gitarre zu spielen und habe die blutigen Finger bis jetzt ( 3 Jahre ) in keinster Weise bereut!
Smokin

cu euer Tobi
20-01-2006 16:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Georgio Offline
Barree-Künstler
*******

Beiträge: 494
Registriert seit: Oct 2004
Beitrag #25
 
Also zum Gitarre spielen hat mich AC/DC Angus Young gebracht... Aber davor kam noch andere musik :kotz:

Erst war ich mal bei Pop Musik und habe sogar DsDs geguckt Asdf schäme mich noch heute für... Angry

Dannach ging ich rüber zum Blues und von da an ging ich rüber zur Musik wie Metallica, AC/DC Green Day und sowas...

Aber meine besten erfahrungen habe ich bissher mit Rock/Punk/Metal gemacht :-D


ABER: ICH HASSE HIP HOP UND TOKIO HOTEL!!!

edit: Hab grad gesehn das ich hier schonmal gepostet habe Rolleyes
--
mfg Georgio

Lyrics, Wastet time between solos...

Let there be Rock

mfg Georgio
23-01-2006 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Falcrum Offline
Crew-Mitglied
****

Beiträge: 202
Registriert seit: Feb 2005
Beitrag #26
 
Von Hip Hop und Trance

Zu

Iron Maiden, Bosshoss, Deep Purple, ACDC, Mando Dioa und und und

das ma krass wa ^^
--
Zweiteinkommen zur Existenzsicherung?
http://www.hirschnitz.de/

Epiphone Les Paul
Korg AX1500
Crate GT212 Flexwave

Verkaufe:
Westone Telehals
Preis VHB

Epiphone Les Paul mit Seymour Duncans
Selfmade Custom Telecaster
Korg AX3000G
VK 100 Head
12-02-2006 18:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cyma2006 Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,187
Registriert seit: Aug 2004
Beitrag #27
 
Ich bin vor 4 jahren vom mainstream-pop über die deep purple platten meiner mutter zu rock gekommen und seitdem wurde der msuikgeschmack immer extremer: deep purple --> in extremo --> metallica --> children of bodom --> amon amarth !!!!
ich hör aber immer noch gerne classic rock! da muss immer son ausgleich zwischen metal und rock sein, aber sonst gilt:

Gegen HipHop, Pop und Tokio Bordell!!!!
--
_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden.
Kommt Mist rein, kommt Mist raus.

_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
EDV-Systeme verarbeiten, womit sie gefüttert werden.
Kommt Mist rein, kommt Mist raus.
12-02-2006 20:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Onkel Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #28
 
Also ich muss sagen,
ich hab mal allen Ernstes Hip Hop gehört, bis ich dann mal so ein bisschen in Metal und so reingeschnuppert hab und dann hab ich kurzeitig beides gehört und jetzt kann ich hip hop überhaupt nicht mehr ausstehen!
So und als ich dann angefangen bin Gitarre zu spielen habe ich auch gelernt bei den Songs auch auf die einzelnen Instrumente zu achten und so, hab dann halt einfach nen gehör dafür bekommen!

naja, so kanns gehen,

mfg
26-02-2006 13:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ischdo Offline
Quetschklavier-Spieler
**

Beiträge: 87
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #29
 
Ok , dann will ich auch mal meinen Senf zu der Sache abgeben . Ich komme , wie viele hier auch eher so vom Hip Hop , bin dann vor ca 3 Jahren angefangen langsam mit Blink 182 zum Punk/Rock abzudriften , zuerst noch mit ruhigeren Songs wie I miss you oder Adams Song . Habe dann aber recht schnell bemerkt , dass die Jungs nicht erst seit gestern Musik machen und das die alten Songs noch viel mehr meinem Geschmack entsprechen und auch noch nicht so pop mässig sind . Naja dann gings halt weiter mit Green Day , Lagwagon und all den anderen bekannteren Bands , Gitarre musste ich ab jetzt natürlich auch spielen . Langsam entdeckte ich aber auch ein wenig andere Bands die zwar auch zumeist Rock machten , aber halt anders klangen wie z.B. The Hives , The Cure etc. . Ich bin aber nicht einer von diesen \"scheiß HipHop oder alles andere ist scheiße\"-Leuten , höre auch gerne mal zur Abwechselung was von Phil Collins , Wir sind Helden , Xavier Naidoo oder auch mal Eminem , nur im Herzen bleib ich meiner Musik immer treu Wink .

Schlimm finde ich eigentlich nur , dass heute jedes 3. Mädchen auf meiner Schule ne gestreifte Strumpfhose anhat , Chucks trägt , die Haare ein wenig nicht gekämmt , nen Tokiohotel T-Shirt darf auch nicht fehlen und dann meinen die , die wären sowas von nen Punk , weil ihre Freundinnen sehen ja schließlich genauso aus und das sind schon echte Punks . Naja jedem das seine , aber ich denke man sollte Musik aus Überzeugung hören und nicht um cool zu sein oder auf irgendner neuen Welle mitzureiten . Ich hab nie meine Art mich zu kleiden oder sonstiges nur wegen meinem Musikgeschmack verändert und habs auch nich vor , bezeichne mich auch nich als Punk ( nich das sich welche aufregen Wink ) , höre halt die Musik und jut is .
--
Lieber heimlich schlau , als unheimlich blöd

Lieber heimlich schlau , als unheimlich blöd
26-02-2006 21:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
snersen Offline
Kammbläser
**

Beiträge: 56
Registriert seit: Feb 2006
Beitrag #30
 
Bei mir kam das net mitm Spielen sondern mit Einstellungswechsel..... Von Hip Hop (aber vernünftigem) auf Metal und Rock (vor zwei Jahren) bis jetz auf Punk... Aber zum Spielen nehm ich dann gerne Deep Purple, die Leute sind ja auch ma cool

Greetz
--
Anders und stolz drauf

Sex And Violence
27-02-2006 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | Gitarrenboard.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Cookie Consent Settings