Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was haltet ihr vom CDs brennen?
Verfasser Nachricht
Paula Offline
Hardrocker
*****

Beiträge: 315
Registriert seit: Nov 2003
Beitrag #1
RE: Was haltet ihr vom CDs brennen?
Also, ich habe zwar selber kaum eine echte CD in meinem Regal, aber eigentlich finde ich das respektlos gegenüber dem Künstler, einfach die Arbeit zu brennen, die eer sich monatelang gemacht hat!
Ist halt auch schwer, der Versuchung zu wiederstehen, wenn man halt statt 15 € 35ct für eine CD ausgeben muss, aber ich versuche, mich halbwegs zu zügeln...

Wie steht ihr dazu?


--
we all become what we most dislike ... what will I become ?

Frohes Fest euch allen und einen guten Rutsch wünscht euch
Eure Elly

Wer eine echte Band in Dresden oder Umgebung hat (echt heißt keine Prollmusik oder ähnliches) und eine Gitarre oder Gesang braucht, melde sich bitte bei mir!!
23-12-2003 15:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
startom Offline
Administrator
********

Beiträge: 4,046
Registriert seit: Sep 2002
FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #2
 
Nun ja, ich habe eine CD-Sammlung von gut 250 CDs, brenn mir die Songs, die ich unbedingt will, jedoch auch je länger je mehr ab Netz.

Die Künstler, deren Songs ich vom Netz ziehe, werden sicherlich nicht gleich verhungern. Vielleicht müssen sie in Zukunft statt eine 12-Zimmer-Villa eine 9-Zimmer-Villa beziehen, aber das ist mir - ehrlich gesagt - so laaaaaang wie breeeeeeit.

Falls ich mal etwas herunterlade, dann ist es sowieso was älteres, sprich irgendwo 60er bis 80er Jahre-Sound.

--
Gruss aus der Schweiz
Tom Drink

If you think you are too old to rock then you are!

Tom
[Bild: flag11.gif]
http://www.mk-schule.ch
23-12-2003 15:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eifeljanes Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,536
Registriert seit: Dec 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #3
 
meine meinung:
a) cds sind unverschämt teuer - da können die plattenfirmen und -händler noch weitere tausend ausreden vorschieben, das ist einfach so.
b) ein rohling ist unverschämt billig & nen brenner hat mittlerweile fast jeder. also brauche ich nur noch
c) diverse tauschkameraden/innen, um aus a) und b) meine konsequenzen zu ziehen.

na ja, bei meinem musikgeschmack (eher old school) sind die original-cd teils noch recht günstig zu haben. neuware kaufe ich eigentlich nur noch, wenns gerade im angebot ist oder eine neuerscheinung von einem/einer meiner absoluten favourites ansteht.

verhungern wird deswegen schon niemand & außerdem möchte ich per überteuerter original-cd auch nicht die karrieren von irgenwelchen slatko-kesici-kübelböck-alexanders mitfinanzieren. würg:-p
eifeljanes
--
\"I was born in a crossfire-hurricane...\"
http://www.eifeljanes.de/akkorde/akkorde.html

Justin Bieber: "God sent me to sing." Keith Richards: "No, I did not."
23-12-2003 15:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
demuelli Offline
Barree-Künstler
*******

Beiträge: 435
Registriert seit: Aug 2003
Beitrag #4
 
Meine CD-Sammlung besteht zu 3/4 aus Originalen. Das letzte Viertel wird wohl noch mit der Zeit ausgetauscht werden, da ich mir viele gebrannte CDs schon nachgekauft habe.

Die Preise habe ich einfach mal in Relation gesetzt zu dem, was das Leben sonst so kostet und die CD-Preise gehen voll in Ordnung. Für 17 € bekommt man selten so viel geboten. Da finde ich es deutlich sinnloser für 20 € ne DVD zu kaufen, die ich mir drei mal anschaue und danach ins Regal lege.

Brennen ist genaugenommen Diebstahl und wenn man sich mal ordentlich Gedanken darüber macht, dann gibt es keine echte Begründung dafür. Die Musikindustrie schwimmt nicht im Gold, sondern fusioniert immer mehr um zu überleben.
Außerdem schädigt man nicht nur sogenannte \"Superstars\" mit den Aktionen, sondern auch Nachwuchsbands. Da wird nämlich als erstes das Geld gekappt. Sicherlich hat die Marketingstrategie der Musikindustrie der letzten Jahre auch zu deren Probleme beigetragen.

Preise als Rechtfertigung für Diebstahl ist keine Ausrede. Hinter diesen Preisen stehen viele Leute, die extrem viel Arbeit und Mühe in ihre Arbeit gelegt haben, um dann zuzuschauen, wie sich Leute kostenlos daran bedienen. Dann einfach die wenigen Millionäre (Vorstände, Stars) als Ausrede für die wegfallenden zehntausende Arbeitsplätze und die am Existenzminimum rumkraxelnden Künstler zu benutzen, ist ein bischen zu einfach.

mfG

demuelli
--
Better to be hated for who you are than to be loved for who you are not

Better to be hated for who you are than to be loved for who you are not
23-12-2003 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jemflower Offline
Moderator
********

Beiträge: 5,099
Registriert seit: Jun 2002
FT 2003 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #5
 
Da argumentiert jemand fast wie die Plattenindustrie :-D


Warum sollen eigentlich Leute wie Paula die angesprochen Arbeitsplätze finanzieren? Warum können das nicht deine \"Ausnahmen\" machen? Die haben es doch dicke !


Also meine Meinung und mein Wissenststand:

Die Künstler verdienen gar nicht soviel an den CDs.
Die Gewinnspannen sind sicher viel höher als früher. Die Industrie investiert nur noch in sichere Sachen. Das ist für neue Künstler absolut schlecht.

Da Paula eh kein Geld hat, würde sie die CDs so oder so nicht kaufen, ergo entsteht durch die Leute mit geringen finanziellen Mitteln auch kein Verlust. Diebstahl ist aber durch den Verlust definiert.

Die Preise sind deutlich überzogen. Für 17 Mark bekam ich früher eine LP, die in der Herstellung erheblich teuerer war als eine CD heute. Die CD kostet aber das doppelte.

Künstler bekommen von ihren Plattenfirmen oftmals keine CDs zum Einkaufspreis, damit sie nicht die schweinische Preispolitik unterlaufen können.

Wucherer sind schlimmere Verbrecher als Raubkopierer !
--
\"...different eyes see different things, different hearts beat on different strings!\"

http://www.raggle-taggle-gypsies.de/
http://www.rottenfaenger.de
23-12-2003 18:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jemflower Offline
Moderator
********

Beiträge: 5,099
Registriert seit: Jun 2002
FT 2003 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #6
 
PS:

Ich habe selbst fast nur Original CDs, kaufe aber grundsätzlich 2. Hand oder Angebot. Was man über das Radio kennelernt wird man die ganze nächste Zeit über sowieso dauernd hören, da brauch ich nicht sofort und unbedingt die CD. Was weniger bekannt ist bekommt man auch oft günstiger, man muß nur Geduld haben. Wenn ich die CD bei den Künstlern selbst zu einem fairen Preis bekomme, bestelle ich sie auch dort.

--
\"...different eyes see different things, different hearts beat on different strings!\"

http://www.raggle-taggle-gypsies.de/
http://www.rottenfaenger.de
23-12-2003 18:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zakky Offline
Crew-Mitglied
****

Beiträge: 239
Registriert seit: Jan 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT
Beitrag #7
 
Tja, es fragt auch niemand danach, ob du dir so ne vollkommen überteuerte CD überhaupt leisten kannst. Immer noch besser, eine CD zu brennen, als eine zu klauen... ist doch so, oder?

Zakky
--
Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.
(Japanisches Sprichwort)

Ideale sind wie Sterne, man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.
(Japanisches Sprichwort)
23-12-2003 18:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Trinne Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 2
Registriert seit: Dec 2003
Beitrag #8
 
High
Meine Meinung:
Ich brenn auch nicht wenig musik, aber meistens um den gewünschten Effekt einer buntgemischten scheibe zu erhalten.
Da man ja meistens auf den markt sowieso nicht die konstelationen bekommt die man sich gerne wünscht fällt einem das brennen ziemlich leicht.

Der legale weg zu so einer Mixed-CD zu gelangen wäre, wenn man sich alle alben oder singles kaufen würde und sich daraus die wunsch cd brennt.Dann ist das Originial zuhause vorzuweisen und niemand könnte mir was. Jedoch wäre man dann bestimmt gut beim 15 fachen preis, als einfach nur gebrannt.

Ausserdem: Die Künstler die ich gern höre und schätze habe ich alle absichtlich als originale gekauft und würde nie eine gebrannte annhemen.
Was wäre ein Brennfehler in einem schönen stück von Joe Bonamassa?

In einem gewissen maße, find ich das brennen nicht so illegal oder schlimm wie es oft ins bild gerückt wird.

Wünsch euch allen ein besinnliches fest und
einen guten rutsch ins neue Jahr.
greez, Trinne
23-12-2003 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sven Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,554
Registriert seit: Feb 2002
Beitrag #9
 
Hallo!

Also ich kaufe generell CDs.
Meine Sammlung umfasst mittlerweile über 500 CDs.
Das Ganze ist auch schon ein bischen Sammelleidenschaft geworden.

Mit Tauschbörsen alá Kazaa usw. bin ich vorsichtig geworden.
Ich habe die vor lange Zeit mal benutzt. Das hatte oft den Vorteil, wenn ich sehr schnell eine Aufnahme brauchte, z.B. für die Bandprobe. Gekauft habe ich mir die Aufnahme dann später doch noch!

Mich stört es, das die meisten neuen CDs kopiergeschützt sind. Da kann man dann nicht mal auf die schnelle MP3s für den moblien MP3 Player für unterwegs machen!

Gruß
Sven
--
Forumsurlaub 2004
meldet Euch an!
http://www.forumsurlaub.de.vu
23-12-2003 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
demuelli Offline
Barree-Künstler
*******

Beiträge: 435
Registriert seit: Aug 2003
Beitrag #10
 
@Jemflower:

\"Warum sollen eigentlich Leute wie Paula die angesprochen Arbeitsplätze finanzieren? Warum können das nicht deine \"Ausnahmen\" machen? Die haben es doch dicke !\"

Weil Paula Konsument ist und für ein Produkt bezahlt, das durch die Mühen anderer erstellt wurde. Ob derjenige das Produkt kostenlos anbietet, sollte der entscheiden, der es produziert hat, nicht der, der es konsumiert. Der Rest geschieht gegen den Willen des Produzenten. Wenn man bei allem grundsätzlich so vorgehen würde, dann hätten wir Anarchie, denn jeder würde sich das nehmen, was er haben will, mit der Begründung, es sei zu teuer und er könnte es sich eh nicht leisten, also falle es unter die Kategorie \"kostenlos\". Die Begründung, der Produzent hätte schon genug, ist keine Begründung. Relativ gesehen ist der Schaden kleiner für den \"Reichen\", aber immer noch keine Rechtfertigung einem anderen Schaden zuzufügen. Die Frage ist wo man dann die Grenze zieht.

\"Die Künstler verdienen gar nicht soviel an den CDs.\"

Meines Wissens normalerweise zwischen 5-10%, je nach Bekanntheit des Künstlers.

\"Die Gewinnspannen sind sicher viel höher als früher.\"

Das ist kaum anzunehmen, die Zahlen der Plattenindustrie sprechen da andere Worte.

\"Die Industrie investiert nur noch in sichere Sachen. Das ist für neue Künstler absolut schlecht.\"

Das sehe ich genauso. Verändert das brenne von CDs den Trend ?

\"Diebstahl ist aber durch den Verlust definiert.\"

Diebstahl ist es ja nicht direkt nicht, aber Diebstahl ist so definiert:

Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Über den finanziellen Verlust ist da nicht die Rede.

\"Die Preise sind deutlich überzogen. Für 17 Mark bekam ich früher eine LP, die in der Herstellung erheblich teuerer war als eine CD heute. Die CD kostet aber das doppelte.\"

Die Zeiten haben sich seit damals auch nen bischen geändert. Die meiste Kohle fließt heutzutage ins Marketing. Ich begrüße das auch nicht, aber Marketing scheint zu funktionieren. Smile

\"Künstler bekommen von ihren Plattenfirmen oftmals keine CDs zum Einkaufspreis, damit sie nicht die schweinische Preispolitik unterlaufen können.\"

Der Clou ist ja gerade, daß Plattenfirmen nicht (mehr) nur \"Plattenproduzenten\" oder \"Studioaufnehmer\" sind, sondern alles strikt mit Marketingstrategien verknüpft ist. Sie investieren viel Geld und wollen natürlich nicht ihre Marketingmaßnahmen investieren, daß dann ein anderer die Gewinnspanne abgreift, ohne einen Cent in Marketing inverstiert zu haben. Das wäre auch nen bischen sinnlos.

\"Wucherer sind schlimmere Verbrecher als Raubkopierer !\"

...und beide machen nichts Legales.

--
Better to be hated for who you are than to be loved for who you are not

Better to be hated for who you are than to be loved for who you are not
23-12-2003 20:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Oliver-Rocker Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 1,158
Registriert seit: May 2003
FT 2003 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT
Beitrag #11
 
Ich kaufe mir, von den mir wirklich wichtigen Künstlern immer die Orginal CDs.
Ich brenne nur noch, bei Sachen die ich nur Zeitweise höre, oder um mir Sampler zu erstellen oder eben, wenn ich gar keine Möglichkeit sehe, an das gewünschte heranzukommen.

Was mich aber wirklich total ankotzt ist der eingeführte Kopierschutzwahn. Klar sowas gab es schon eh und je aber schon zu Zeiten des C64 hat das nix genutzt und mich schränkt das erheblich ein.
Ich kann z.B. meine teueren CDs nicht mehr am Computer hören, was mache ich. Ich such nen Weg sie zu brennen.

Der nächste Schritt könnte dann wieder sein, das ich mir sofort nee Kopie besorge.


--
Die Menschen muss man nehmen wie sie sind, nicht wie sie sein sollten.
23-12-2003 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DonFlippo Offline
Frontmann
*******

Beiträge: 605
Registriert seit: Oct 2003
Beitrag #12
 
ich muß zugeben ich kaufe so gut wie gar keine CDs weil ich zur Zeit absolut kein Geld hab!
und wenn ich dann meine letzten finanziellen mittel zusammen schürre und eine vno den glänzenden Scheiben erwerbe sind die meist, wie schon angesprochen, kopiergeschüttz und ich kann sie cniht im PC hören oder aufnen protablen MP3 spielen!
bei dem ganzen Chart-scheiss sind dann sowieso nur 10 songs drauf wovon mindestens einer noch die Karaoversion oder so ist! aufm cover wird schnellder \"Künstler\" fotographiert und fertig ist dat teil! und für sowas bezalht man dann 17 ??

vernünftige Bands schreiben ein paar mehr Lieder haben kein Kopierschutz drauf und aufm Cover glänzt ein großes \"Ä\" ;D

die wirkliche Gefahr des Raubkopieren seh ich für die Nachwuchs bands die sich daraus wirklich finanzieren! und die so nie hoch kommen werden!
auf der anderen seite viele Bands habe ich nru durchs internet kennengelernt! und würde mir sogar dann ein original kaufen!

is nicht so leicht das thema....

--
Meine Worte voller Weisheit
fließen aus den Tiefen meines Seins

Signatur gibts heute nicht!
23-12-2003 23:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Boxerboy0903 Offline
Leadgitarrist
******

Beiträge: 386
Registriert seit: Sep 2003
Beitrag #13
 
Also CDs brennen find ich gut. Is zwar schade für die Musikwirtschaft ber wenn alles zu teuer ist sind die Doch selber dran schuld
--
DER MEISTER HAT GESPROCHEN

Der Sinn des Lebens ist die Liebe denn Ohne Liebe gäbe es kein Leben
---------------------------------------
feel the power of Musik
24-12-2003 11:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mini_michi Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,833
Registriert seit: Apr 2003
Beitrag #14
 
Also beim mir ist das soo... ich hab die meisten Musik-CD´s auf PC archiviert (als MP3 mit i-Tunes)

und diese Musik-CD´s sind meist nicht original...

Originale kaufe ich nur von so kleineren Bands (z.B. Schweinfurter Bands oder so...) weil man so diese unterstützt und auserdem kosten diese CD´s meist nicht so viel...


Gruß, mini! :-)
--
\"...habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen...\" Imanuel Kant

Welle

To Do Is To Be (Nietzsche)
To Be Is To Do (Kant)
Do Be Do Be Do (Sinatra)
24-12-2003 11:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Paula Offline
Hardrocker
*****

Beiträge: 315
Registriert seit: Nov 2003
Beitrag #15
 
Naja, ihr habt mich , glaube ich (nicht alle) ein bisgen falsch verstanden.
Mir gehts dabei eigentlich weniger um das Geld, welches die Künstler durchs CDssbrennen verlieren. Sicher ist das auch nicht wenig, aber das meine ich gar nicht so...
Mir gehts dabei eher um ´die Arbeit, die die Künstler da reinstecken. Früher war eine CD etwas total wertvolles, da hat man die sich eben gekauft und wenn man das Geld dazu nicht hatte, dann musste man eben drauf sparen. Und wenn einem das dafür nicht wichtig genug war, um drauf zu sparen, dann kann man sie eben nicht haben.
Und ich finds einfach respektlos, diese wertvolle \"Ware\" einfach zu brennen. Das ist ja nicht das Gleich , wie wenn man einen Plastik-Kristall statt einem Echten trägt, sondern schlimmer, denn der Kristall ist nur Schmuck und keiner hat wirklich Arbeit in dem Echten investiert, höchstens Zeit. Aber in Musik stecken Emotionen, im Kristall nicht, um mal einen Vergleich herzustellen...
Das Geld ist zwar auch noch ein Argument dagegen, aber ein Schwaches, würde ich sagen...

ciao
Elly
--
we all become what we most dislike ... what will I become ?

Frohes Fest euch allen und einen guten Rutsch wünscht euch
Eure Elly

Wer eine echte Band in Dresden oder Umgebung hat (echt heißt keine Prollmusik oder ähnliches) und eine Gitarre oder Gesang braucht, melde sich bitte bei mir!!
24-12-2003 21:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | MyBB | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation