Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bose S1 Pro, Maui 5 oder doch lieber HK...
Verfasser Nachricht
Jemflower Offline
Moderator
********

Beiträge: 5,115
Registriert seit: Jun 2002
FT 2003 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #16
RE: Bose S1 Pro, Maui 5 oder doch lieber HK...
Wenn der AER so toll ist, warum hat er dann bei Thomann nicht durchgängig gute Kritiken und Bewertungen?
Ist die Qualitätsstreuung so groß und Hansolo hat ein Mittwochsgerät erwischt ?






PS: Wenn man den S-Klasse Merzedes mit lauter Schäden und ohne TÜV hätte, wäre man froh, wenn man einen funktionstüchtigen Panda mit TÜV hätte ;-)
Ein Vergleich ist nur fair, wenn man von zwei funktionstüchtigen, fehlerfreien Geräten ausgeht.

http://www.raggle-taggle-gypsies.de/
http://www.rottenfaenger.de
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28-03-2018 17:25 von Jemflower.)
28-03-2018 14:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,118
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #17
RE: Bose S1 Pro, Maui 5 oder doch lieber HK...
Da die The Box RA10 nur Mono ist, solltest Du also vom Bose mit dem Line-Out in einen der beiden Line Ins des RA10 gehen können.

Ich würde keinen Mischer davor hängen, wenn Du nicht die Eingangskanäle brauchst. Ich gehe davon aus, daß der interne Mischer vom Bose recht gut funktionieren dürfte und Du hast da schon den Reverb dabei. Wenn Du den RA10 und den Bose rechts/links hinter einen Mischer hängst hättest Du den Reverb des Bose natürlich nur auf der Bose-Seite.


Bye!

Ronny

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
28-03-2018 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hoggabogges Offline
Godfather of Music
********

Beiträge: 2,191
Registriert seit: Dec 2002
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT 2007 in Bergneustadt FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #18
RE: Bose S1 Pro, Maui 5 oder doch lieber HK...
Der AER ist mit Sicherheit einer der gehobenen, besseren Amps, über die man zweifelsfrei einen feinen Ton ins Publikum bekommt; gitarrentechnisch und gesanglich. Natürlich muss einem der Ton des AER gefallen, daher gibts durchaus differenzierte Aussagen darüber. Ich möchte keinen, mir haben andere Geräte besser im Ohr geschmeichelt :-)
Von Bose bin ich von Haus aus schon immer Fan gewesen, den S1 kenne ich nicht, würde es mir vorher genau anhören.
Würde auch eher zum L1 tendieren, der aber ja keinen Akkubetrieb hat...

...noch einmal jung sein und der frischen Liebe Leid erdulden...
A.D.
28-03-2018 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,406
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #19
RE: Bose S1 Pro, Maui 5 oder doch lieber HK...
Kenne keine Hochzeitssängerin die live in Stereo auftritt. Wenn schon mit 2 Lautsprechern, dann nur damit sich der Klang im Raum besser durchsetzt, nicht weil es stereo sein muss.

Deshalb würde ich einfach das Ausgangssignal (Line oder Kopfhörer) des Bose-Lautsprechers in einen Line-In der RA10 führen (ist doch auch nur ein einziger Lautsprecher, also machen Eingänge für rechts bzw. links keinen Sinn). Dann hast du die Effekte, die dir die Bose S1 pro liefert, auch auf dem anderen Lautsprecher drauf.

Auf ein externes Mischpult würde ich verzichten. Alleine oder zu 2. reichen dir die Eingänge, die die Bose S1 pro von Haus aus mitbringt. Wenn das Ganze größer wird musst du die Mischung sowieso in einem Mischpult außerhalb des Lautsprechers vornehmen und wirst dann die Bose S1 pro maximal als Aktivlautsprecher verwenden, ohne die Effekte oder die Klangregelung des S1 pro zu nutzen. So nutze ich meinen S&R JAM 150 plus auch meistens und hänge dann über den Line-Out (oder direkt vom Mischpult aus) sogar noch einen anderen, günstigeren Aktivlautsprecher dazu, damit sich der Klang im Raum besser durchsetzt.

Zum Thema AER - einen kleinen AER habe ich als ich meinen Akustikverstärker ausgesucht habe auch angespielt. Der Verstärker war sicherlich gut, aber beim S&R JAM 150 Plus war der Klang eindeutig klarer und das Rauschen geringer. Natürlich ist der Vergleich nicht mehr aktuell, denn ich habe meinen seit mittlerweile mehr als 12 Jahren.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28-03-2018 23:43 von ghetto.)
28-03-2018 23:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | MyBB | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation