Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Garage Apple Programm
Verfasser Nachricht
Reinhard100 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 5
Registriert seit: Dec 2011
Beitrag #1
Garage Apple Programm
Hallo, Freunde
könnte mir vielleicht jemand sagen, ob es sich lohnen würde ein Macbook (1000,00)
zwecks Verwendung der Garage Band zu kaufen. Hat jemand Erfahrung mit Garage?
Ist das kostenlos, oder gibt es kostenpflichtige, nicht zu teure Programme, die
wesentlich besser sind?
Danke im Voraus und Grüße aus Innsbruck!!!
15-12-2016 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,118
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #2
RE: Garage Apple Programm
Hallo!

Ich habe Garage Band so direkt nie benutzt, kann da also nicht viel zu sagen.


Aber ich benutze Logic und habe mir extra, um Logic benutzen zu können, damals einen MacMini gekauft. Früher war Logic noch in "Logic Express" zu etwa 180 Euro und "Logic Pro" zu um die 500 Euro aufgeteilt. Ich bin mit Logic Express immer gut klargekommen.
Inzwischen gibt es nur noch Logic Pro, Kostenpunkt derzeit 200 Euro.

Ich stecke inzwischen nicht mehr so sehr in der Materie, um einschätzen zu können, wie die derzeit aktuelle PC/Windows-Software in Sachen Funktionsumfang und Preis/Leistung im Vergleich zu Logic Pro dasteht. Aber ich finde für mich persönlich das Preis/Leistungsverhältnis für Logic Pro sehr, sehr gut.


Willst Du Dir generell einen neuen Laptop kaufen und stehst vor der Frage Mac oder Windows-Laptop? Oder bist Du Computer-Technisch eigentlich ausreichend ausgestattet und willst Dir das Macbook nur kaufen, um Garageband benutzen zu können?


Mein Tip: Schau Dir Video-Vorstellungen und Tutorials zu Garageband und Logic an, zu den Themen, die Du musikalisch umsetzen willst. Dann kannst Du etwas besser einschätzen, ob Dir Garageband ausreicht oder ob es ein bisschen mehr sein darf. Vielleicht hast du sogar die Möglichkeit, die Software mal bei jemandem oder in einem Apple-Store anzutesten. Es gibt mit Sicherheit auch Vergleiche im Internet zwischen Garageband und Logic, bei denen auseinandergesetzt wird, was in beiden Programmen geht und was nur in Logic geht.


Bye!

Ronny

PS: Wenn Du vielleicht auch mal in Sachen Videoschnitt unterwegs sein möchtest: Von Apple gibt es für Mac auch Final Cut, das ist eine recht gute Videoschnittlösung für 300 Euro, was für diesen Programmsektor auch sehr günstig ist.

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
17-12-2016 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,406
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #3
RE: Garage Apple Programm
Ich verwende am Mac derzeit Logic Pro in der vorherigen Version 9. Feine und stabile Software, die alles kann, was mein Herz begehrt. Sie kann noch sogar noch viel mehr, aber das sind Dinge, die ich entweder nicht verstehe oder deren Existenz und Funktion mir unbekannt sind.

Grad vorgestern habe ich einen Liveauftritt aufgezeichnet. 3 Gesangsmikrofone, 1 Bass, 1 Cajon über Kondensatormikro, 2 Gitarren über den eingebauten Tonabnehmer und die 3. Gitarre (12-Saiter) ebenfalls über ein Kondensatormikrofon. Mit dem Macbook und Logic Pro 9 ist das überhaupt kein Thema, Effekte kann ich nachträglich zu jeder Spur hinzufügen und daraus einen - hoffentlich gelungenen - Mix machen.

Die Aufzeichnung hätte wahrscheinlich mit Garage Band auch funktioniert, Komfort und Bearbeitungsmöglichkeiten sind jedoch nicht ganz so gegeben. Auch mein Rat: wenn du schon einen Mac kaufen willst, dann gebe auch die 200 Euro für Logic Pro 10 aus. Ansonsten bist du mit einem Windows-PC, einem guten Interface und einer anderen stabilen Mehrspur-Aufnahmesoftware genauso gut bedient. Auch ich betreibe mein Firewire-Interface manchmal mit dem PC unter Windows 10, dort arbeite ich mit der alten, auf diversen Seiten gratis erhältichen Software Adobe Audition in der Version 3, zur Zeit findet man die z.B. noch hier. Funktioniert auch einwandfrei, die Firewire-Verbindung zum Interface ist sogar stabiler als die zum MacBook, weil der Thunderbolt-Firewire-Adapter dort manchmal den Kontakt verliert.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
17-12-2016 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,118
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #4
RE: Garage Apple Programm
Die Funktion von Logic Pro X, die mich am Meisten begeistert, ist der integrierte, intelligente Drummer. Das ist viel mehr als einfach nur ein Drum-Computer. Schau mal nach Videos oder Beschreibungen dazu...

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
17-12-2016 18:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reinhard100 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 5
Registriert seit: Dec 2011
Beitrag #5
RE: Garage Apple Programm
(17-12-2016 10:56)ronny schrieb:  Hallo!

Ich habe Garage Band so direkt nie benutzt, kann da also nicht viel zu sagen.


Aber ich benutze Logic und habe mir extra, um Logic benutzen zu können, damals einen MacMini gekauft. Früher war Logic noch in "Logic Express" zu etwa 180 Euro und "Logic Pro" zu um die 500 Euro aufgeteilt. Ich bin mit Logic Express immer gut klargekommen.
Inzwischen gibt es nur noch Logic Pro, Kostenpunkt derzeit 200 Euro.

Ich stecke inzwischen nicht mehr so sehr in der Materie, um einschätzen zu können, wie die derzeit aktuelle PC/Windows-Software in Sachen Funktionsumfang und Preis/Leistung im Vergleich zu Logic Pro dasteht. Aber ich finde für mich persönlich das Preis/Leistungsverhältnis für Logic Pro sehr, sehr gut.


Willst Du Dir generell einen neuen Laptop kaufen und stehst vor der Frage Mac oder Windows-Laptop? Oder bist Du Computer-Technisch eigentlich ausreichend ausgestattet und willst Dir das Macbook nur kaufen, um Garageband benutzen zu können?


Mein Tip: Schau Dir Video-Vorstellungen und Tutorials zu Garageband und Logic an, zu den Themen, die Du musikalisch umsetzen willst. Dann kannst Du etwas besser einschätzen, ob Dir Garageband ausreicht oder ob es ein bisschen mehr sein darf. Vielleicht hast du sogar die Möglichkeit, die Software mal bei jemandem oder in einem Apple-Store anzutesten. Es gibt mit Sicherheit auch Vergleiche im Internet zwischen Garageband und Logic, bei denen auseinandergesetzt wird, was in beiden Programmen geht und was nur in Logic geht.


Bye!

Ronny

PS: Wenn Du vielleicht auch mal in Sachen Videoschnitt unterwegs sein möchtest: Von Apple gibt es für Mac auch Final Cut, das ist eine recht gute Videoschnittlösung für 300 Euro, was für diesen Programmsektor auch sehr günstig ist.

Danke, Ronny
Hatte noch nie ein Apple-Produkt (nicht nur, aber auch wegen des hohen Preises),
allerdings bin ich mit anderen Notebooks nicht zufrieden, da ich nach 3,4 Jahren
immer ein neues kaufen musste. Weiß nicht, ob das auch bei Apple so wäre, dass
das also generell ein Problem bei PCs und Notebooks ist. Wenn Apple-Produkte
wirklich haltbarer wären, würde ich eventuell mehr Geld in die Hand nehmen (billig ist manchmal sehr teuer). Bin von klein auf leider, muss ich heute sagen, nicht technik-affin, aber auch nur ein Hobby-Rocker, der so allein vor sich hin
klimpert, meist spiel ich mit der Gitarre zu Songs mein eigenes, vereinfachtes Solo, das Resultat nehme ich mit Audacity auf, wobei ich wahrscheinlich nicht alles
richtig mache und so zu einem wenig befriedigendem Resultat gelange. Aber wahrscheinlich wären Resultate mit anderen Programmen auch nicht besser, da ich
mich technisch zu wenig auskenne. Jedenfalls danke für deinen Beitrag!

(17-12-2016 16:00)ghetto schrieb:  Ich verwende am Mac derzeit Logic Pro in der vorherigen Version 9. Feine und stabile Software, die alles kann, was mein Herz begehrt. Sie kann noch sogar noch viel mehr, aber das sind Dinge, die ich entweder nicht verstehe oder deren Existenz und Funktion mir unbekannt sind.

Grad vorgestern habe ich einen Liveauftritt aufgezeichnet. 3 Gesangsmikrofone, 1 Bass, 1 Cajon über Kondensatormikro, 2 Gitarren über den eingebauten Tonabnehmer und die 3. Gitarre (12-Saiter) ebenfalls über ein Kondensatormikrofon. Mit dem Macbook und Logic Pro 9 ist das überhaupt kein Thema, Effekte kann ich nachträglich zu jeder Spur hinzufügen und daraus einen - hoffentlich gelungenen - Mix machen.

Die Aufzeichnung hätte wahrscheinlich mit Garage Band auch funktioniert, Komfort und Bearbeitungsmöglichkeiten sind jedoch nicht ganz so gegeben. Auch mein Rat: wenn du schon einen Mac kaufen willst, dann gebe auch die 200 Euro für Logic Pro 10 aus. Ansonsten bist du mit einem Windows-PC, einem guten Interface und einer anderen stabilen Mehrspur-Aufnahmesoftware genauso gut bedient. Auch ich betreibe mein Firewire-Interface manchmal mit dem PC unter Windows 10, dort arbeite ich mit der alten, auf diversen Seiten gratis erhältichen Software Adobe Audition in der Version 3, zur Zeit findet man die z.B. noch hier. Funktioniert auch einwandfrei, die Firewire-Verbindung zum Interface ist sogar stabiler als die zum MacBook, weil der Thunderbolt-Firewire-Adapter dort manchmal den Kontakt verliert.

Gruß,
Danke Ghetto,
hab mir Adobe Audition bereits heruntergeladen, mal schauen, wie das ist.
Ist firewire interface eine Marke oder ein interface-Typ, aber das kann ich ja googeln.
Danke, servus!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19-12-2016 14:01 von Reinhard100.)
19-12-2016 13:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,406
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #6
RE: Garage Apple Programm
Firewire ist ein Interface, also eine Schnittstelle, mit höherer Bandbreite als z.B. USB 2.0 oder USB 3.0. Wurde vor knapp 10 Jahren massenweise für die Verwendung mit Foto-, Video- und Audiohardware eingesetzt, ist mittlerweile aber nicht mehr so weit verbreitet. Apple unterstützt die Schnittstelle nur mehr über Thunderbolt und mit einem entsprechenden Adapter. Windows 10 soll FireWire an sich gar nicht unterstützen, aber mein großer Windows 10-Rechner kommt problemlos mit den 3 FireWire-Anschlüssen der eingebauten PCI-Karte zurecht.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19-12-2016 23:32 von ghetto.)
19-12-2016 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,118
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #7
RE: Garage Apple Programm
Hallo!

Wobei ich tatsächlich, wenn ich jetzt was Neues kaufen würde, kein Firewire-Interface sondern ein USB-Interface nehmen würde. Da ist die Unterstützung definitiv gegeben. Und auch USB reicht von der Datenrate her absolut auch für mehrkanalige Interfaces aus.


Ob jetzt Apple-Produkte länger halten oder qualitativ hochwertiger sind als vergleichbare PC-Produkte wage ich zu bezweifeln. Wie es derzeit bei den Laptops aussieht, weiß ich nicht, aber in der Regel ist es so, daß Apple-Produkte zumindest nicht reparatur- und servicefreundlich sind. Da ist dann oftmals Arbeitsspeicher fest verlötet und weder tausch- noch erweiterbar, usw. Aber Apple-Produkte haben definitiv ihren Charme, und wenn Du nicht Technik-Affin bist, ist Apple vielleicht auch genau das Richtige für Dich... ;-)

Bye!

Ronny

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
26-12-2016 11:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reinhard100 Offline
Schlagerfuzzi

Beiträge: 5
Registriert seit: Dec 2011
Beitrag #8
RE: Garage Apple Programm
(26-12-2016 11:08)ronny schrieb:  Hallo!

Wobei ich tatsächlich, wenn ich jetzt was Neues kaufen würde, kein Firewire-Interface sondern ein USB-Interface nehmen würde. Da ist die Unterstützung definitiv gegeben. Und auch USB reicht von der Datenrate her absolut auch für mehrkanalige Interfaces aus.


Ob jetzt Apple-Produkte länger halten oder qualitativ hochwertiger sind als vergleichbare PC-Produkte wage ich zu bezweifeln. Wie es derzeit bei den Laptops aussieht, weiß ich nicht, aber in der Regel ist es so, daß Apple-Produkte zumindest nicht reparatur- und servicefreundlich sind. Da ist dann oftmals Arbeitsspeicher fest verlötet und weder tausch- noch erweiterbar, usw. Aber Apple-Produkte haben definitiv ihren Charme, und wenn Du nicht Technik-Affin bist, ist Apple vielleicht auch genau das Richtige für Dich... ;-)

Bye!

Ronny
Danke Ronny,
leider gibt es die Apple-Produkte auch nicht für'n Appel und 'n Ei
habe Android und bleib dabei
schöne Feiertage!
26-12-2016 19:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ghetto Offline
Moderator
********

Beiträge: 6,406
Registriert seit: Feb 2003
FT 2004 in Braunschweig FT 2005 in Seitenstetten - AT FT 2006 in Neuerburg FT  2008  in Mannenbach - CH FT 2009 in Wolfshausen FT 2010 in Wolfshausen FT 2011 in Achenkirch - AT FT 2012 auf Burg Waldeck FT 2013 in Hattingen FT 2014 in Bliensbach FT 2015 in der Ahrhütte FT 2016 in Hohegeiß FT 2017 in Kastellaun
Beitrag #9
RE: Garage Apple Programm
Mit Android wirst du aber keine Freude haben, Latenz Latenz.... Da ist jede Windows-Alternative schon 100x besser.

Gruß,

[Bild: ghetto.png]
26-12-2016 22:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ronny Offline
Moderator
********

Beiträge: 3,118
Registriert seit: Nov 2002
Beitrag #10
RE: Garage Apple Programm
Hallo!

Vielleicht kommst Du auch grad mit den diversen Geräten durcheinander.

Die Frage Apple vs. Android stellt sich nur bei Smartphones und Tablets. Und die sind wiederrum fürs Recording eher nur eine Notlösung.

Du sprachst am Anfang allerdings von einem Macbook bzw. Laptops. Weder Apple iOS noch Android sind für Laptops oder andere "richtige" Computer gedacht. Da stellt sich die Frage ob Mac-Hardware mit OSX oder PC-Hardware mit Windows (oder ggf. Linux...)


Ob sich die Anschaffung eines Mac lohnt, um die Mac-Software (in diesem Fall Garageband oder Logic) benutzen zu können, kann man nicht so einfach beantworten. Ich habe mir genau deswegen damals einen Mac angeschafft.
Man kann es folgendermaßen zusammenfassen:

Mac: Hardware (zu) teuer, Software recht günstig. Wenig Hardware-Auswahl.
PC: Hardware günstiger, Software teurer. Deutlich mehr Hardware-Auswahl.

Ich denke, daß Kompatibilitätsprobleme bei beiden Varianten nicht mehr die große Rolle spielen.

Wenn sowieso eine neue Hardware-Anschaffung (Laptop) ansteht und bei Apple was passendes dabei wäre, könnte man die Entscheidung tatsächlich "einfach" daran festmachen, welche Software man nutzen möchte, also ob Logic oder irgendeine entsprechende Windows-Alternative.


Bye!

Ronny

Wer zuletzt lacht hat die längste Leitung
27-12-2016 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Impressum | MyBB | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation